Hitzewelle

25. Juli 2018 20:44; Akt: 26.07.2018 10:22 Print

Luxemburgs Grundwasser auf kritischem Niveau

LUXEMBURG – Der Grundwasserspiegel ist zur Zeit auf einem kritischen Level. Daher könnten bald Einschränkungen im Großherzogtum greifen.

storybild

Zum Thema

Temperaturen von über 30 Grad, keine Niederschläge und eine Dürre, die voraussichtlich noch anhalten wird. Der brütend warme Wettercocktail der letzten Wochen fordert erhöhten Trinkwasserverbrauch. Statt der durchschnittlichen 120.000 Kubikmeter pro Tag trinken die Luxemburger zur Zeit bis zu 160.000 Kubikmeter Wasser.

«Wir sind an dem Punkt angekommen, wo es an manchen Stellen Einschränkungen geben kann», erwartet Brigitte Lambert, Bereichsleiterin der Wasserwirtschaftsverwaltung. «Der entscheidende Faktor sind die Menschen, die in den Urlaub fahren oder nicht. Das ist es, was den Konsum jetzt in großem Maße beeinflusst.»

Der Klimawandel verkürzt die Zyklen

Je nach Situation können die Kommunen entscheiden, ob sie der Bevölkerung Beschränkungen auferlegen, wie beispielsweise ein Verbot der Bewässerung von Rasenflächen oder der Reinigung von Autos. Je nach Intensität können sie eine orange oder sogar eine rote Phase ausrufen.

Auf nationaler Ebene muss noch nichts unternommen werden, obwohl auch da bereits im vergangenen Jahr Wachsamkeit gefordert wurde. Dies ist auf eine immer kürzere Grundwasserneubildungsrate zurückzuführen. «Es dauert normalerweise sechs Monate. Da die Vegetation fehlt, hat sich das aber in den letzten Jahren durch den Klimawandel um ganze zwei bis drei Wochen verkürzt», sagt Brigitte Lambert.

Hinzu kamen die Winter 2016 und 2017, in denen die Niederschläge «deutlich unterdurchschnittlich» waren und deswegen auch gegen Winterende weniger Wasser als üblich zusammenkam. «Der Grundwasserspiegel ist sehr niedrig», schließt sie.

(Mathieu Vacon/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ma Rio am 26.07.2018 08:12 Report Diesen Beitrag melden

    Niveau...

  • Veritas am 26.07.2018 07:52 Report Diesen Beitrag melden

    Elo feelt just nach d'Joghurtsfabrik....

    einklappen einklappen
  • blödi am 26.07.2018 10:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Esou lang genuch Wasser do as fir Beier ze Brauen machen ech mir keng suegen PROST ????

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Léon am 26.07.2018 15:06 Report Diesen Beitrag melden

    Et puis on veut construire une fabrique de yaourt crec et pourquoi les autres pays frontaliers on refusé.

  • Hadihadi am 26.07.2018 11:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alle Jahre wieder rem eppes fir Summerlach ze Fellen elo fehlen nach faul eer Wéi daat lescht joer

  • blödi am 26.07.2018 10:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Esou lang genuch Wasser do as fir Beier ze Brauen machen ech mir keng suegen PROST ????

    • @blödi am 26.07.2018 12:18 Report Diesen Beitrag melden

      Äre username hutt Dir jo mol richteg gutt erausgesicht.

    • Miseler am 26.07.2018 13:00 Report Diesen Beitrag melden

      Soss kann een och op de Wain ausweichen.

    einklappen einklappen
  • Ma Rio am 26.07.2018 08:37 Report Diesen Beitrag melden

    Statt der durchschnittlichen 120.000 Kubikmeter pro Tag trinken die Luxemburger zur Zeit bis zu 160.000 Kubikmeter Wasser. LOL

  • John Doe am 26.07.2018 08:32 Report Diesen Beitrag melden

    Die Luxemburger trinken doch überweigend Wasser aus Flaschen? Und diesen Satz möge man mir bitte erklären: "Da die Vegetation fehlt, hat sich das aber in den letzten Jahren durch den Klimawandel um ganze zwei bis drei Wochen verkürzt"...