In Luxemburg

24. November 2017 16:12; Akt: 24.11.2017 20:13 Print

Müllerthal kandidiert für Unesco-​​Auszeichnung

MÜLLERTHAL – Der Naturpark soll von der internationalen Organisation mit dem Label «World Geopark» versehen werden. Davon soll die Region in mehrfacher Hinsicht profitieren.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema

«Das ist ein weiterer Schritt, um die Attraktivität der Region zu steigern», sagt Umweltministerin Carole Dieschbourg. Erst im vergangenen Jahr mit dem Prädikat «Naturpark» ausgezeichnet, bewirbt sich das Müllerthal nun für das Unesco-Label «World Geopark». Simone Beck, Präsidentin der Nationalen Kommission für die Zusammenarbeit mit der Unesco, wird die offizielle Bewerbung in den nächsten Tagen persönlich einreichen.

Ein Geopark ist ein ausgewiesenes Gebiet, in dem Erdgeschichte erlebbar gemacht wird. In diesen Räumen soll verständlich werden, wie Landschaften entstehen, welche Gesteine und Rohstoffe im Untergrund vorkommen und wie Geologie und Böden die jeweilige Landnutzung beeinflussen. Ihre Erhaltung soll für die Menschheit Priorität haben. Angebote wie etwa geführte Wanderungen, Informationstafeln und Faltblätter sollen das Angebot der Geoparks ergänzen. Im Jahr 2000 wurde das Europäische Geopark-Netzwerk gegründet. Seine Mitglieder im europäischen Raum sind untereinander vernetzt und werden wirtschaftlich fördert.

Entscheidung im April 2019

In ihrer Bewerbung stellten die Verantwortlichen auf 50 Seiten das geologische und kulturelle Erbe des Müllerthals sowie die Anstrengungen in den Bereichen Geokonservierung, Tourismus, Bildung und Ökonomie in den Fokus. Im kommenden Jahr erörtern die Experten der Unesco die Einzelheiten der Bewerbung. Ob das Müllerthal letztendlich den Zuschlag erhält, entscheidet sich dann im April 2019.

Laut Beck werde die Region sowohl auf wirtschaftlicher als auch auf kultureller Ebene von der Auszeichnung profitieren: «Die Städte in und um den Geopark können dann Führungen anbieten, Restaurants können entsprechende Menüs mit lokalen Zutaten anbieten. Außerdem wertet das Label die Region für die Anwohner auf. Dadurch kommen Touristen aus aller Welt nach Luxemburg.»

Drei Unesco-Auszeichnungen

Im Osten des Großherzogtums gelegen, umfasst der Naturpark Mëllerdall 29.500 Hektar und 12 Gemeinden (unter anderem Fels, Rosport, Echternach oder Befort). Er wird von einem gemischten interkommunalen Konsortium verwaltet, das aus zwölf Gemeindevertretern und neun Vertretern aus den Ministerien und Verwaltungen besteht. Das Netz der Wanderwege im Müllerthal ist etwa 300 Kilometer lang.

Bereits von der Unesco ausgezeichnet wurden die Festung und die Altstadt Luxemburgs (Weltkulturerbe), die berühmte Fotosammlung «The Family of Man», die 1955 vom amerikanisch-luxemburgischen Fotografen Edward Steichen für das Museum of Modern Art (MOMA) in New York geschaffen wurde (Weltdokumentenerbe) sowie die Springprozession in Echternach (immaterielles Kulturerbe).

(Olivier Loyens/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.