In Luxemburg

15. Juli 2018 15:30; Akt: 15.07.2018 16:18 Print

«Nacht der Wunder» verzaubert Bettemburg

BETTEMBURG – Die «Nacht der Wunder» fand am Samstag im Parc du Château de Bettemburg statt. Die neunte Ausgabe der Veranstaltung hat Jung und Alt begeistert.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema

Die «Nacht der Wunder» empfängt zur Freude von Jung und Alt jedes Jahr professionelle Straßenkünstler. Auch dieses Jahr hat die Nuit des Merveilles an diesem Samstag in Bettemburg wieder hunderte Besucher angezogen. Vom Eingang des Parks aus warteten Unterhaltung, Musik, Straßenkünstler und Spiele auf das Publikum. Das Festival, eines der wichtigsten seiner Art im Großherzogtum, fördert alle Straßenkünste. Freude und Spaß zu verbreiten ist eine der Hauptziele der Veranstaltung.

Auf die Besucher warteten zahlreiche Atraktionen. Die Kinder hatten besonders großen Spaß an den Schminkständen, wo ihre Gesichter verziert wurden. Aber auch das Puppentheater scheint dem lauten Gelächter nach, gut angekommen zu sein. Auch die Organisation des Festivals ließ nicht zu wünschen übrig. Shuttles brachten die Festivalbesucher in den Park, verloren gegangene Kinder konnten anhand von Armbändern, auf denen die Namen und Telefonnummern der Eltern eingetragen wurden, wiedergefunden werden.

«Ich bin so froh, dass meine Kinder so viel Spaß haben und neue Freunde finden. Es ist ein lustiges Festival, das sie neue Dinge entdecken lässt und sie dazu zwingt, neugierig zu sein. Außerdem bin ich beruhigt, weil die Sicherheit vorhanden ist, und dank der Armbänder mache ich mir viel weniger Sorgen um sie», freut sich die Mutter von drei Kindern. Aber nicht nur Kinder hatten ihren Spaß. Bis Mitternacht wechselten sich Theatergruppen, Akrobaten und andere Künstler am Schloss ab.

(Joanne Reinard/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.