Nachwuchs

20. Dezember 2017 07:00; Akt: 20.12.2017 07:00 Print

Nichte von Großherzog Henri zeigt ihr Babyglück

LUXEMBURG/GENF – Die Nichte von Großherzog Henri, Erzherzogin Gabriella von Österreich, ist Mutter einer kleiner Tochter geworden. Die Baby-Nachricht wurde am Mittwoch bekannt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Erzherzogin Gabriella von Österreich (23) und Prinz Henri von Bourbon-Parma (26) sind Eltern einer Tochter geworden. Die kleine Victoria Antonia Marie-Astrid Lydia kam bereits am 30. Oktober in Genf zur Welt, wie erst jetzt bekannt wurde. Ihre Mama Gabriella ist die zweite Tochter von Prinzessin Marie Astrid und Erzherzog Carl-Christian von Österreich (beide 63) und somit Nichte von Großherzog Henri (62).

Prinz Henri von Bourbon-Parma, jüngster Sohn von Prinz Erik von Bourbon-Parma und Gräfin Lydia von Holstein-Ledreborg, kam 1991 in Dänemark zur Welt. Sein Großvater väterlicherseits ist der französische Geschäftsmann und frühere Autorennfahrer Michel de Bourbon-Parma (91).

Mit seiner kleinen Familie führt Henri derzeit noch teilweise eine Fernbeziehung: Der 26-Jährige absolviert derzeit ein Master-Studium in Gesellschaftsrecht an der Universität in Kopenhagen, während seine Verlobte Gabriella noch bei ihrer Familie in der Schweiz wohnt. Die Erzherzogin will sich für die nächste Zeit ausschließlich ihrer Tochter widmen, plant jedoch nächstes Jahr ein neues Studium zu beginnen.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Knouterketti am 20.12.2017 11:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wien interesseiert daat all Dag kommen Kanner op Welt

    einklappen einklappen
  • Irme Bungarten am 09.03.2019 16:34 Report Diesen Beitrag melden

    Da kann man nur staunen, auch bei den hochherschaftlichen Familien hat sich Vieles geändert. Früher wurde erst geheiratet, heute ist es umgekehrt, genau wie in vielen bürgerlichen Familien.

  • Karina T. am 20.12.2017 08:10 Report Diesen Beitrag melden

    Waat ???? En onéhelegt Kand an der Monarchie ! SKANDAL !!!!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Irme Bungarten am 09.03.2019 16:34 Report Diesen Beitrag melden

    Da kann man nur staunen, auch bei den hochherschaftlichen Familien hat sich Vieles geändert. Früher wurde erst geheiratet, heute ist es umgekehrt, genau wie in vielen bürgerlichen Familien.

  • Knouterketti am 20.12.2017 11:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wien interesseiert daat all Dag kommen Kanner op Welt

    • gabrielle am 21.12.2017 00:41 Report Diesen Beitrag melden

      mech interesseert dat.

    einklappen einklappen
  • Karina T. am 20.12.2017 08:10 Report Diesen Beitrag melden

    Waat ???? En onéhelegt Kand an der Monarchie ! SKANDAL !!!!

    • Agnes Löchtermann am 09.03.2019 16:36 Report Diesen Beitrag melden

      Ha ha ha!

    einklappen einklappen