In Frankreich

02. Januar 2018 18:03; Akt: 02.01.2018 18:40 Print

«Roud Léiwen» sorgen für Top-​​Einschaltquoten

Luxemburgs Fußball-Nationalmannschaft hat gegen Frankreich nicht nur sportlich überzeugt: Neben dem 0:0 hat das Team eine der besten Einschaltquoten beim Nachbarn erreicht.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema

Wie jedes Jahr zieht das französische Fernsehen Bilanz und veröffentlicht die beliebtesten Sendungen des vergangenen Jahres: Wie im Vorjahr sieht es vor allem für den größten französischen TV-Sender TF1 rosig aus. Auch 2017 kann TF1 wieder 84 der 100 besten Bewertungen einheimsen. «Les Enfoirés» belegte mit 10,6 Millionen Zuschauern und 45 Prozent Zuschaueranteil den ersten Platz vor der «Präsidentschaftsdebatte» (9,9 Millionen, 47 Prozent), dem großen Interview mit Emmanuel Macron (9,5 Millionen, 36,2 Prozent) und dem Film «Willkommen bei den Sch'tis» (8,8 Millionen, 34,3 Prozent).

Im Sport belegt das Finale der Handball-Weltmeisterschaft der Herren – Frankreich gegen Norwegen – mit 8,7 Millionen Zuschauern den ersten Platz und liegt damit noch vor dem Fußballspiel Frankreich gegen Luxemburg. Mit 8,1 Millionen Zuschauern war dies im französischen Fernsehen dennoch das meistverfolgte Fußballmatch 2017.

Nahezu jeder dritte Zuschauer (31,2 Prozent) verfolgte die luxemburgische Mannschaft, die am 3. September im Toulouser Stadion mit dem 0:0-Unentschieden für eine kleine Sensation sorgten.

(Nicolas Chauty/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.