Behindertenplätze

26. März 2018 16:17; Akt: 26.03.2018 17:14 Print

So rücksichtslos parken manche in Luxemburg

LUXEMBURG – Im vergangenen Jahr wurden 3879 Strafzettel nach illegalem Parken in einem für Personen mit eingeschränkter Mobilität reservierten Bereich ausgestellt.

storybild

Trotz höherer Strafen als im Vorjahr parken immer mehr Leute in Luxemburg auf Behindertenparkplätzen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit Mitte Mai 2016 kostet das illegale Parken in einem reservierten Bereich 145 Euro statt bisher 49 Euro. Eine Erhöhung, die das Verhalten der Verkehrsteilnehmer eindeutig nicht verbessert hat, stellt François Bausch, Minister für nachhaltige Entwicklung und Infrastruktur, in einer am Montag veröffentlichten parlamentarischen Antwort fest.

Nach seinen Angaben wurden im Jahr 2016 3784 Bußgelder verhängt, davon 1348 vom 1. Januar bis 15. Mai und 2436 nach der Erhöhung der Bußgelder. Im vergangenen Jahr ist die Zahl der Straftaten leicht gestiegen. 3879 Falschparker auf Behindertenparkplätze wurden sanktioniert, das sind durchschnittlich zehn Verstöße pro Tag.

An anderer Stelle gab es allerdings eine Verbesserung. Nach Angaben des Ministers ging die Zahl der nicht versicherten Autofahrer von 2016 auf 2017 zurück. Im vergangenen Jahr wurden 276 Personen mangels gültiger Versicherung bestraft, im Vorjahr waren es noch 399.

(jd/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Patrick am 26.03.2018 18:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    In die Niederlande kostet diesen Spass 370 Euro

  • ElectroLux am 27.03.2018 10:20 Report Diesen Beitrag melden

    Dat sollt och esouvill, op plazen déi fir Elektro-Auto'en réservéiert sinn, kaschten ...

  • Alain am 11.09.2018 09:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eng Behenertenkart mist nodems en verstuewen as vun der Famil zereck un den Ministèr gescheckt gin. Et get vill abus domat gedriwen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Alain am 11.09.2018 09:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eng Behenertenkart mist nodems en verstuewen as vun der Famil zereck un den Ministèr gescheckt gin. Et get vill abus domat gedriwen.

  • ElectroLux am 27.03.2018 10:20 Report Diesen Beitrag melden

    Dat sollt och esouvill, op plazen déi fir Elektro-Auto'en réservéiert sinn, kaschten ...

  • Lux am 27.03.2018 10:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verdoppelt all strofen! Dat ass meng meenung

  • ech 64 am 27.03.2018 09:50 Report Diesen Beitrag melden

    500 Euro und 2 Punkt dann würde die Lage sich verbessern

  • Piti am 26.03.2018 20:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Et get sech fokusséiert op Falschparken op Behënnerteplaazen, mee am Fong as daat just d’Spigelbild vun der allgemenger Parksituatioun an der Staad: regulär Parkplaazen gin oofgeschaaft, an daat fördert Falschparken. Et get och kee Grond, hei de moraleschen Zeigefanger ze hiewen: wann d’Gemeng mol all hir Trottoiren géif behennertegerecht maachen, wir daat och e Gewënn. Mee do gin et jo keng 145€ Stroofen.