Gaspericher Kreuz

07. Juni 2018 19:27; Akt: 08.06.2018 07:59 Print

Staugefahr wegen neuer Brücke zum Nationalstadion

LUXEMBURG – Im Zuge der Bauarbeiten am Ban de Gasperich kommt es auf der A1 und A6 weiterhin zu Behinderungen.

storybild

Die Eröffnung ist für den Frühjahr 2019 geplant.

Zum Thema

Autofahrer müssen über den Sommer weiterhin mit Behinderungen am Gaspericher Kreuz rechnen. Der Übergang von der A6 auf die A1 (und umgekehrt) wird weiterhin verengt sein. Die Bauarbeiten sollen bis Mitte September dauern.

«An diesem Wochenende werden die Arbeiten an der A1 und A6 am Gaspericher Kreuz vorbereitet. Wir werden die Autobahnspuren so verlegen, dass die Arbeiter die Möglichkeit haben, den ersten Stützpfeiler der Brücke zu errichten», teilen Ponts et Chaussées am Donnerstag mit. Aus Sicherheitsgründen sollte die Höchstgeschwindigkeit auf diesem Abschnitt 70 km/h betragen.

Das Budget für die Brücke beträgt insgesamt sechs Millionen Euro. Es wird in beide Fahrtrichtungen zwei Fahrspuren für Autos geben, eine Fahrspur für die Tram sowie einen Rad- und Fußgängerweg. «Die Eröffnung findet im Frühjahr oder Sommer 2019 statt, wenn die Belags- und Abdichtungsarbeiten abgeschlossen sind».

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jeng45 am 08.06.2018 08:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schein a gudd mat der 70km/h mee et hält keen mensch sech drun do misst een mobile radar stoen soulaang de chantier as

  • Chris Gérard am 08.06.2018 12:26 Report Diesen Beitrag melden

    Eng drett Spuer vum Ceissenger Kreiz bis Gasperecher Kreiz wier mei neideg gewiecht an dono eng Breck bei den Stadion, gleewen jo nit daat do 15.000 Leit dohin fueren. An die meescht Leit waerten mam Auto kommen!

  • geschwindt michel am 08.06.2018 08:44 Report Diesen Beitrag melden

    nemmen nach Stau bravo

Die neusten Leser-Kommentare

  • Chris Gérard am 08.06.2018 12:26 Report Diesen Beitrag melden

    Eng drett Spuer vum Ceissenger Kreiz bis Gasperecher Kreiz wier mei neideg gewiecht an dono eng Breck bei den Stadion, gleewen jo nit daat do 15.000 Leit dohin fueren. An die meescht Leit waerten mam Auto kommen!

  • geschwindt michel am 08.06.2018 08:44 Report Diesen Beitrag melden

    nemmen nach Stau bravo

  • Jeng45 am 08.06.2018 08:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schein a gudd mat der 70km/h mee et hält keen mensch sech drun do misst een mobile radar stoen soulaang de chantier as