Beitrag auf Instagram

03. März 2017 16:19; Akt: 03.03.2017 19:07 Print

Trudeau kann einpacken – hier kommt Xavier Bettel

LUXEMBURG - Unter der Woche tauchten Jugendfotos des kanadischen Premiers auf. Prompt wurde er zum bestaussehendsten Staatschef erkoren. Nun bekommt er Konkurrenz.

Some pics ... 44 today. thanks for all the wishes. XB

A post shared by @xavier.bettel on

Zum Thema
Fehler gesehen?

Kanadas Premierminister sorgte unter der Woche für Schlagzeilen. Deren Auslöser war jedoch nicht seine Politik, sondern Fotos, auf denen er als Jugendlicher und junger Mann zu sehen ist. Die Bilder, die in dem sozialen Netzwerk Twitter erschienen, lösten bei den Nutzern Begeisterungsstürme aus.

«Der junge Justin Trudeau wirkt wie ein Typ von nebenan, der einen schlechten Ruf hat, aber in Wahrheit liebt er Tiere, das Tanzen und verfügt über ein goldenes Herz», kommentiert etwa eine Nutzerin. Der Rest war sich schnell einig: Trudeau sei der bestaussehendste Staatschef der Welt.

Nun bekommt der Kanadier aber Konkurrenz aus dem Großherzogtum – Xavier Bettel postete bei Instagram anlässlich seines 44. Geburtstages am Freitag einige Bilder, auf denen er als Kleinkind, Teenager und junger Mann zu sehen ist.

(sw/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 72 Stunden, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Phil am 04.03.2017 22:11 Report Diesen Beitrag melden

    Ass de Justin dann och een vun der anerer Säit?

  • Pascal am 03.03.2017 19:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    sou schein as den och net

  • Renét. am 05.03.2017 05:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    egal waat.Daat brengt ons weider

Die neusten Leser-Kommentare

  • Gru am 05.03.2017 16:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zwee ganz schéin a léiw Schwänzien ;-))

  • Renét. am 05.03.2017 05:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    egal waat.Daat brengt ons weider

  • Phil am 04.03.2017 22:11 Report Diesen Beitrag melden

    Ass de Justin dann och een vun der anerer Säit?

  • Josy am 03.03.2017 20:21 Report Diesen Beitrag melden

    Schönheit rettet die Welt.

  • Pascal am 03.03.2017 19:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    sou schein as den och net