Ausgehtipps

20. April 2018 14:08; Akt: 20.04.2018 16:32 Print

Was geht am Wochenende in Luxemburg ab?

LUXEMBURG - Lust auf Sport? Oder sehnen Sie sich eher nach Tradition und Kultur? Wer es lieber musikalisch haben will, wird am Wochenende auch fündig.

storybild

Zum Thema
Fehler gesehen?

Neymar Jr’s Five-Turnier Am Samstag werden rund hundert Fußball-Teams gegeneinander antreten. Die Sieger werden am 21. Juli in Brasilien im Weltfinale des «Neymar Jr's Five» teilnehmen. Das Treffen ist um 8 Uhr morgens in Zessingen. Fünfköpfige Teams treten auf kleinen Spielfeldern gegeneinander an. Für jedes Tor verliert eine der Mannschaften einen ihrer Spieler. Ab 18 Uhr treffen sich die sechzehn Finalistenteams in der Abtei Neumünster in brasilianischer Atmosphäre (mit Capoeira, Perkussion und Tänzern). Die Namen der Sieger werden gegen 21 Uhr bekannt gegeben. Diese reisen dann ins brasilianische Praia Grande und werden dort in Neymars Fußballakademie gegen anderen Teams um den Titel spielen. Der Kapitän der «Seleção» und PSG-Star Neymar Jr. wird dabei persönlich vor Ort sein. Samstag, ab 9 Uhr im Centre Sportif Boy Konen in Zessingen. Die Finalphase des Turniers findet zwischen 18 und 21 Uhr in der Abtei Neumünster statt.

Out Of The Crowd Über die Jahre hinweg hat sich das Out Of The Crowd Festival als regelrechte Referenz für neue Musik etabliert, sei es Rock, Indie oder bei elektronischen Sounds. Die 15. Ausgabe des Festivals findet am 21. April statt, mit einem hochkarätigem Line-Up, verteilt auf die zwei Bühnen der Kulturfabrik. Dieses Jahr ist der Headliner die norwegische Kult-Band Motorpsycho. Samstag, ab 15.30 Uhr in der Escher Kulturfabrik. Eintritt: 30-35 Euro.

Oktave-Märtchen Die jährliche Pilgerfahrt zu Ehren der Muttergottes von Luxemburg wird traditionell mit einem Jahrmarkt auf dem Knuedler-Platz begleitet. Mit ihrem kirmesähnlichen Flair ziehen die Spiel- und Gastronomiestände jedes Jahr mehr als 90.000 Besuchern an. Der Markt öffnet am Samstag und dauert sechzehn Tage. Ab diesem Samstag und bis zum 6. Mai auf dem Knuedler-Platz in der Stadt Luxemburg.

Metalfestival Kopstal Am Samstag treffen sich alle Metal-Fans zur 11. Ausgabe des Metalfestivals in Kopstal. Insgesamt neun Bands werden auf der Bühne auftreten. Darunter Mindpatrol, Desdemonia, Cosmogon, Sleeper's Guilt und Last Prophecy. Samstag, um 15.30 Uhr im Centre Wiert-spesch in Kopstal. Eintritt: 13 Euro.

Télévie Am Samstag feiern ehemalige Größen des luxemburgischen Sports zu Gunsten der Télévie Aktion ihr Comeback. Zur 9. Ausgabe wird das Télévie Dream Team – fast ausschließlich bestehend aus ehemaligen Sport-Promis – zur großen Abrundung der Télévie-Aktion auf dem Spielfeld sein Bestes geben. Der Erlös soll für die Krebsforschung, insbesondere die Leukämie, eingesetzt werden. Zu diesem Zweck finden am Samstag verschiedene Veranstaltungen in Bettemburg, Kehlen, Rambruch, Walferdingen und Rodingen statt.

Noel Gallagher’s High Flying Birds Auch wenn eine Versöhnung der beiden Gallagher-Brüder und eine Oasis-Reunion bisher reine Utopie blieb, gibt keiner der berühmstesten Geschwister Manchesters die Musik auf. Regelmäßig ist der eine oder der andere mit einem neuen Solo-Projekt auf der Bühne zu sehen. Freitag, um 20 Uhr in der Rockhal in Esch-Belval. Eintritt: 44 Euro.

Tag der offenen Tür in den EU-Institutionen Am Samstag laden mehrere EU-Institutionen und Ministerien in Luxemburg alle Bürger zum Tag der offenen Tür ein. Die Besucher haben die Gelegenheit, einen Blick hinter die Fassade der öffentlichen Einrichtungen zu werfen und sich über die Aufgaben und die Arbeitsweise der einzelnen Institutionen zu informieren. Es wird außerdem ein attraktives Programm für Groß und Klein angeboten. Zur 6. Ausgabe erwarten unter anderem der Gerichtshof der Europäischen Union, der Europäische Rechnungshof, die Europäische Zentralbank, das Staatsministerium, das Ministerium für auswärtige und europäische Angelegenheiten sowie der Staatsrat zahlreiche Besucher. Denken Sie bitte daran Ihren Personalausweis mitzubringen, sonst endet der Spaß für Sie schon an der Tür. Samstag, von 10 bis 18 Uhr.

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.