In Luxemburg

27. Februar 2020 15:20; Akt: 27.02.2020 17:20 Print

Polizei meldet mehr als 50 Unfälle

LUXEMBURG – Der Schneefall stört massiv den Verkehr in Luxemburg. Selbst der Flugverkehr am Findel ist beeinträchtigt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Polizei, Notrufdienste und Abschleppdienste sind seit dem Morgen im Dauereinsatz: Über 50 Unfälle wurden in Luxemburg gemeldet. In den meisten Fällen kam nur zu Sachschäden. In einigen Fällen wurden Beteiligte mit leichten Verletzungen oder zur Kontrolle ins Krankenhaus gebracht.

Zur Mittagszeit war es am schlimmsten. Zwischen 12 und 14 Uhr kam es zu 26 Unfällen. Häufiger Grund: Die Fahrzeuge waren nur mit Sommerreifen ausgestattet. Zum Feierabendverkehr rechnet die Polizei wieder mit größeren Störungen.

Mehrere Straßen wurden im Laufe des Tages gesperrt. So etwa die Zufahrt auf die A13 bei Hellingen, in Richtung Petingen, die Straße zwischen Itzig und Bonneweg sowie zwischen Kayl und Esch, der Bärelerbierg und die CR102 zwischen Mamer und Kehlen.

Bus blockiert Cloche d'Or

Andere Straßen waren oder sind aufgrund von Unfällen blockiert. Dies gilt für die Strecke zwischen Steinsel und Heisdorf sowie zwischen Reckingen/Mess und Monnerich. In Küntzig blockiert ein Baum die Rue de Sélange.

Auch in der Hauptstadt kam es zu Verkehrsbehinderungen. An der Cloche d'Or blockierte ein Bus eine Kreuzung, wie ein Mobile-Reporter berichtet.

Die Höchstgeschwindigkeit auf den Autobahnen wurde auf 70 km/h begrenzt. Besonders kompliziert ist die Verkehrslage auf den Hauptstraßen, insbesondere auf der A1, so die Leser von L'essentiel.

Flugverkehr am Findel gestört

Auf der A31 ist die Autobahn in Richtung Luxemburg nahe der Grenze blockiert. Auch die Straßen, die zu den Zufahrtsstraßen führen, sind unpassierbar.

Selbst in der Luft ist der Verkehr gestört. Mehrere Flüge am Findel sind verspätet oder gestrichen. Reisen nach Lissabon, München, Bordeaux oder Djerba waren von den Unterbrechungen betroffen. Den Passagieren wird empfohlen, sich vor der Abreise an der Ankunfts- und Abflugtafel zu informieren.

(mau/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mio am 27.02.2020 20:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    An weivill Summerpneuen houngen am Gruef ? dei 74€ misst pro Pneu sinn deen net conform as !

  • deMisch am 27.02.2020 19:29 Report Diesen Beitrag melden

    Anscheinend sinn 74 € net genuch Strof wann ech liesen "Häufiger Grund: Die Fahrzeuge waren nur mit Sommerreifen ausgestattet" Déi Chauffeuren déi mat Summerpneuen elo en Accident haaten, sollten mol ausrechnen waat méi deier get, Blechschued um Auto oder en Saatz Wanterpneuen. Ouni elo och nach vun der Secherheet vunn hinnen selwer an deenen aaneren ze schwätzen.

  • Niemand am 27.02.2020 17:03 Report Diesen Beitrag melden

    Überall Gaffer . . .

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • de gerechten am 28.02.2020 12:57 Report Diesen Beitrag melden

    Dei wou Summerpneuen drob hun 1000 Euro an 1 Mount fuhrverbuet dann geifen se Wanterpneuen drob machen

  • Mio am 27.02.2020 20:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    An weivill Summerpneuen houngen am Gruef ? dei 74€ misst pro Pneu sinn deen net conform as !

  • pat am 27.02.2020 19:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kann denn in dieser Zeit keiner mehr Auto fahren?

  • Léon am 27.02.2020 19:34 Report Diesen Beitrag melden

    Avant la neige on nous a dit on est près ,des stocks de sel sont suffisant ,la théorie fonctionne bien mais la réalité c’est autre chose.

  • deMisch am 27.02.2020 19:29 Report Diesen Beitrag melden

    Anscheinend sinn 74 € net genuch Strof wann ech liesen "Häufiger Grund: Die Fahrzeuge waren nur mit Sommerreifen ausgestattet" Déi Chauffeuren déi mat Summerpneuen elo en Accident haaten, sollten mol ausrechnen waat méi deier get, Blechschued um Auto oder en Saatz Wanterpneuen. Ouni elo och nach vun der Secherheet vunn hinnen selwer an deenen aaneren ze schwätzen.