Nach Corona-Pause

11. Oktober 2021 14:33; Akt: 11.10.2021 14:33 Print

Abgeordenete sind zurück in der Chamber

LUXEMBURG – Diese Woche beginnen die Plenarsitzungen der Abgeordnetenkammer mit einer umfangreichen Tagesordnung.

storybild

Die Abgeordneten sind seit heute wieder zurück in der Chamber.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Abgeordneten sind am Montag nach langer anderthalb-jähriger Pandemie-bedingter Abstinenz in die Chamber zurückgekehrt. In den letzten Monaten arbeiteten die Abgeordneten im Cercle Cité, wo es deutlich einfacher war, Abstandsregeln einzuhalten. «Wir waren sehr froh, vom Cercle profitieren zu können, um das reibungslose Funktionieren der Demokratie zu gewährleisten, aber wir sind auch froh, wieder in unserer Chamber zu sein», erklärte Fernand Etgen (DP), Präsident der Kammer.

Die Rückkehr in die Chamber sei aber kein Zeichen dafür, dass die Pandemie vorüber sei, ermahnte Etgen. Mitglieder und Besucher unterliegen dem CovidCheck-System. Für die Rückkehr ins Parlament wurden einige Anpassungen vorgenommen. «Wir haben neue Lautsprecher installiert, die über 20 Jahre alten Stühle ausgetauscht und die Glühbirnen erneuert», so Laurent Scheeck, Generalsekretär der Kammer.

Die erste Chamber-Woche beginnt mit einem Paukenschlag

Fernand Etgen zog Bilanz über die vergangene Sitzungsperiode und sprach von einer «phänomenalen Situation, mit Rekorden auf mehreren Ebenen». Die Anzahl der Plenarsitzungen (73), die Anzahl der Debattenstunden (315) und die Anzahl der parlamentarischen Anfragen (2094) waren allesamt rekordverdächtig. «Dafür gibt es zwei Gründe: die Gesundheitskrise, die zu mehr Debatten führt, und die Tatsache, dass zum ersten Mal sieben politische Parteien in der Kammer vertreten sind», so der Präsident.

Nun warten neben der Corona-Krise noch zahlreiche andere Aufgaben auf die Abgeordneten. Fernand Etgen liegt das Referendum zur Verfassungsänderung am Herzen, außerdem sollten im Herbst «neben der Umwelt auch die Themen Ungleichheit und Steuern im Vordergrund stehen», so Etgen. Die erste Chamber-Woche beginnt direkt mit einem Paukenschlag: Am Dienstag hält Premierminister Xavier Bettel (DP) eine Rede zur Lage der Nation, am Mittwoch folgt die Vorstellung des Haushalts.

(jg/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Arm am 11.10.2021 18:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sin de dann och all Geimpht oder brauchen de da net

  • JC am 11.10.2021 20:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ooooh elo ass Luxusbuerg gerett !

Die neusten Leser-Kommentare

  • JC am 11.10.2021 20:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ooooh elo ass Luxusbuerg gerett !

  • Arm am 11.10.2021 18:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sin de dann och all Geimpht oder brauchen de da net