Wetter in Luxemburg

11. Februar 2019 21:17; Akt: 11.02.2019 21:19 Print

Absinkende Wasserstände nach Regenfällen

LUXEMBURG – Nach den heftigen Regenfällen am Wochenende kehren die Flüsse allmählich in ihre Betten zurück.

storybild

Am Wochenende kam es zu Überschwemmungen in Ettelbrück.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Langsam erholt sich das Großherzogtum von einem harten Wochenende mit Starkregen und Windböen von bis zu 80 Stundenkilometern. «Insgesamt erhielten wir am Wochenende 150 Anrufe wegen den schlechten Wetterbedingungen. Die Feuerwehr rückte in 55 Fällen aus», erklärt Cédric Gantzer vom Corps grand-ducal incendie et secours. 25 Bäume fielen oder wurden stark beschädigt, etwa 30 Keller wurden geflutet.

Laut Luc Zwank, dem stellvertretenden Direktor der l’Administration de la gestion de l’eau, tauchen derartige Wettersituationen «durchschnittlich alle zwei Jahre in Luxemburg» auf. Auch der Schnee, der vor zwei Wochen gefallen ist, hat die Überschwemmungen des Wochenende mit begünstigt. «An manchen Stellen lag der Schnee noch als verdichtete Fläche auf den Feldern. Dies verhinderte, dass das Wasser versickern konnte und es kam zu Überläufen», erklärt er.

In Roeser und Ettelbrück stabilisierten sich die Wasserstände im Laufe des Montags. «In der Nacht von Sonntag auf Montag sanken die Wasserstände. Die Parkplätze konnten am Montagmorgen wieder geöffnet werden», sagt Jean-Paul Schaaf, Bürgermeister von Ettelbrück.

(Ana Martins/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.