Abwasser-Skandal

20. September 2019 08:12; Akt: 20.09.2019 08:17 Print

Alzette-​​Verschmutzung erregt die Gemüter

BETTEMBURG – Der für Wasser zuständige Stadtrat, Gusty Graas, kritisiert die Fahrlässigkeit des Unternehmens, das die Verunreinigung der Alzette verursacht hat.

storybild

Durch versehentlich eingeleitetes Abwasser wurde das Ökosystem der Alzette stark beschädigt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Wir sind wirklich sehr unglücklich. Hier hat ein Unternehmen offensichtlich einen Fehler gemacht und und es nicht für notwendig gehalten, uns so schnell wie möglich zu informieren», sagt Gusty Graas, der für die Wasserwirtschaft in Bettemburg zuständige Ratsherr. Tatsächlich ist den Arbeitern eines privaten Bauunternehmens ein folgenschwerer Fehler unterlaufen. Bei den Bauarbeiten an einem Regenrückhaltebecken hatten die Arbeiter einen Abzweig eingerichtet. Dadurch wurde Abwasser direkt in die Alzette eingeleitet. Dieser Vorfall ereignete sich vier Tage nachdem in Beggen bereits aus der örtlichen Kläranlage ungereinigtes Abwasser in die Alzette floß.

Die Gemeinde Bettemburg muss nun einen detaillierten Bericht im Umweltministerium vorlegen. «Zunächst scheint es so, als müsse die Gemeinde für den entstandenen Schaden haften. Aber ich kann Ihnen versichern, dass wir das Bauunternehmen in die Haftung nehmen werden, sollte es dabei bleiben», versichert der Bettemburger Stadtrat weiter.

Am Mittwochabend war die Rede davon, dass 600 Kubikmeter Abwasser in die Alzette gelangt sind. Am Donnerstag sagte Gusty Graas, dass dies nur das Minimum sei. Das Ausmaß des Vorfalls könnte daher größer sein. Nach Angaben der Wasserwirtschaftsverwaltung war der Sauerstoffgehalt bis nach Hesperingen niedrig, aber es gab keine toten Fische.

(Maurice Magar/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • ech och am 20.09.2019 09:30 Report Diesen Beitrag melden

    ach die baufirmen in luxemburg. es ist unglaublich für wie viele Umweltschäden diese Firmen verantwortlich sind aber nicht zur Rechenschaft gezogen werden...! Und das mit einer Regierung mit den Grünen!

  • Camping User am 20.09.2019 18:39 Report Diesen Beitrag melden

    Darf man noch in der Sauer schwimmen?

    einklappen einklappen
  • Gudd gechaft am 20.09.2019 09:08 Report Diesen Beitrag melden

    Und die Gemeindetechniker haben nichts bemerkt ? D.h. dass sie wohl keine Bauaufsicht vornehmen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Iris Gläser am 17.10.2019 08:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Liebes L'Essentiel-Tean, wie ist es denn jetzt weitergegangen mit der Wasserqualität und mit dem beschuldigen Unternehmen? Macht doch mal ein Follow-up! Viele Grüße aus Esch

  • wir sind unglücklich am 23.09.2019 07:36 Report Diesen Beitrag melden

    wir Saubermänner u -frauen verseuchen u vergiften ganz bewusst weltweit ungestraft die Natur mit Plastik, Giften, Abgasen, Gentech ... das Ausmass des Vorfalls könnte daher grösser sein ... u so verseuchen wir auch weiterhin tagtäglich drauflos, dass die Kläranlagen auseinanderbrechen! ...

  • Camping User am 20.09.2019 18:39 Report Diesen Beitrag melden

    Darf man noch in der Sauer schwimmen?

    • toter Wasser User am 23.09.2019 07:53 Report Diesen Beitrag melden

      aber ja natürlich, ich schwimm schon eine ganze Zeit auf dem Rücken mit dem Bauch nach oben ...

    einklappen einklappen
  • keine toten Fische ... am 20.09.2019 09:57 Report Diesen Beitrag melden

    ... weil sie schon längst alle ausgestorben sind! ...

  • ech och am 20.09.2019 09:30 Report Diesen Beitrag melden

    ach die baufirmen in luxemburg. es ist unglaublich für wie viele Umweltschäden diese Firmen verantwortlich sind aber nicht zur Rechenschaft gezogen werden...! Und das mit einer Regierung mit den Grünen!