Pfaffenthal-Luxemburg

24. Juni 2018 17:18; Akt: 25.06.2018 06:58 Print

An der Linie 10 scheiden sich die Geister

LUXEMBURG – Nutzer der Linie 10, Pfaffenthal-Luxemburg klagen über regelmäßige Verspätungen. Die CFL bestätigen einige Vorkommnisse.

storybild

Verspätungen und Zugausfälle auf der Strecke Pfaffenthal-Luxemburg sorgen für Gesprächsstoff. (Bild: Editpress)

Zum Thema

Zu Anfang waren viele Fahrgäste froh, dass endlich eine regelmäßige Bahnverbindung zwischen dem Pfaffenthal und dem Luxemburger Stadtzentrum eingerichtet worden ist. «Fünf Minuten Fahrt, das ist schon verlockend», sagt ein Pendler. Es sei wesentlich angenehmer als den Bus zu nehmen und im Stau stecken zu bleiben. Doch mit der Zeit legte sich die Euphorie.

Die häufigen Verspätungen und Zugausfälle, die in letzter Minute, angekündigt werden, gehen vielen Nutzern gewaltig auf die Nerven. «Ich habe meinen Anschluss nach Athus mehrmals verpasst und ich bin nicht der Einzige. Pendler, die nach Frankreich wollen, befinden sich regelmäßig in der gleichen Situation. Man spricht von einer Pünktlichkeitsrate von fast 90 Prozent. Woher kommen diese Zahlen?», echauffiert sich ein Fahrgast. Er habe sich entschieden wieder auf den Bus umzusteigen. «Das dauert zwar 25 Minuten, aber der Bus fährt wenigstens immer.»

Pannen und höhere Gewalt

Vonseiten der CFL gibt es da auch keine Widerworte. «Manchmal werden Verspätungen durch höhere Gewalt außerhalb des Schienennetzes verursacht. Ein Beispiel wäre der Lastwagen, der in der Steigung von Clausen stecken geblieben ist, ein anderes der Lkw, der einen Bahnübergang in Dommeldingen beschädigt hat. Das führt zu Sicherheitskontrollen, einer Reduzierung der Zuggeschwindigkeit und unweigerlich zu Verspätungen bei nachfolgenden Haltestellen», sagt der ein Sprecher der CFL. Doch auch diverse technische Störungen bleiben nicht unerwähnt.

«Es gab einige am 15. und 25. Mai in der Hauptverkehrszeit. Und auch dort führen sie zu Verzögerungen. Aber Pannen sind nicht so häufig, wie es allenthalben heißt, vor allem was die Anzahl der Züge betrifft, die im Einsatz seien», rechtfertigt sich der Sprecher.

(Gaël Padiou/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Big Obelix am 25.06.2018 08:54 Report Diesen Beitrag melden

    Die Linie 10 ist die Linie Luxemburg - Ettelbruck - Troisvierges. Auf dieser Linie hat es schon nimmer Ausfälle und Verspätungen gegeben, aber das hat bis dato niemanden gestört. Wieso wird plötzlich soviel Aufhebens gemacht um die TEILstrecke Luxembur - Pfaffenthlal ?

  • Romain Goergen am 25.06.2018 09:32 Report Diesen Beitrag melden

    Es gab nicht nur Verspätungen am 15. und 25. Mai . Es gibt sie fast täglich. Ich fahre diese Strecke 3x wöchentlich. Wenn ich aber irgendwo pünktlich ankommen muss nehme ich mein Auto. Auf CFL kann ich mich dann nie verlassen.

  • De De Grand-Sack am 25.06.2018 10:54 Report Diesen Beitrag melden

    CFL heisst ja nicht umsonst Club fauler Leute, was soll man von faulen Leuten erwarten ausser das etwas zur Funktion bestimmtes in der Disfunktion endet????????

Die neusten Leser-Kommentare

  • Total Bescheuert am 25.06.2018 13:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @Gael Patiou Echauffiert?? Ist das Frallemand?? Besser wäre schon, erhitzt!!! :-) Wenn schon Hochdeutsch, dann bitte richtig!!

  • De De Grand-Sack am 25.06.2018 10:54 Report Diesen Beitrag melden

    CFL heisst ja nicht umsonst Club fauler Leute, was soll man von faulen Leuten erwarten ausser das etwas zur Funktion bestimmtes in der Disfunktion endet????????

  • Romain Goergen am 25.06.2018 09:32 Report Diesen Beitrag melden

    Es gab nicht nur Verspätungen am 15. und 25. Mai . Es gibt sie fast täglich. Ich fahre diese Strecke 3x wöchentlich. Wenn ich aber irgendwo pünktlich ankommen muss nehme ich mein Auto. Auf CFL kann ich mich dann nie verlassen.

  • Big Obelix am 25.06.2018 08:54 Report Diesen Beitrag melden

    Die Linie 10 ist die Linie Luxemburg - Ettelbruck - Troisvierges. Auf dieser Linie hat es schon nimmer Ausfälle und Verspätungen gegeben, aber das hat bis dato niemanden gestört. Wieso wird plötzlich soviel Aufhebens gemacht um die TEILstrecke Luxembur - Pfaffenthlal ?

  • Statitsics&Lies am 25.06.2018 08:29 Report Diesen Beitrag melden

    "Man spricht von einer Pünktlichkeitsrate von fast 90 Prozent. Woher kommen diese Zahlen?" Das kommt daher dass Züge erst ab einer Verspätung von X minuten als Verspätet gelten. Verspäten sie sich jedoch um mehr als Y minuten, gelten sie nichtmehr als verspätet sondern als "ausgefallen". So bekommt man eine Pünktlichkeitsrate von 90%, weil die Züge die sich um X minuten oder weniger oder um Y minuten oder mehr verspäten, nicht in der Statistik berücksichtigt werden.