Coronavirus

25. Februar 2020 13:59; Akt: 25.02.2020 15:32 Print

14 LuxairTours-​​Kunden stehen unter Quarantäne

LUXEMBURG – Im Hotel «H10 Costa Adeje Palace», in dem vergangene Nacht ein Mann positiv auf das Coronavirus getestet wurde, befinden sich auch Urlauber aus dem Großherzogtum.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In dem am Dienstagvormittag unter Quarantäne gestellten Hotel auf Teneriffa befinden sich auch Urlauber aus Luxemburg. Laut LuxairTours sind 14 Kunden betroffen, wie das Reiseunternehmen am Dienstagmittag mitteilte. Vier von ihnen besitzen die Luxemburger Staatsbürgerschaft, wie das Außenministerium zuvor bestätigt hatte. Wie lange sie nun in Isolation bleiben müssen, ist noch unklar. Das betroffene «H10 Costa Adeje Palace» ist ein Vier-Sterne-Hotel mit 467 Zimmern auf der Kanareninsel.

«Wir stehen in Kontakt mit unseren Kunden», erklärt ein LuxairTours-Sprecher: «Kunden, die in den kommenden Wochen in das Hotel reisen wollten, werden wir Alternativen anbieten.» Aus dem Luxemburger Außenministerium heißt es: «Wir wurden zwar nicht von den Betroffenen kontaktiert, aber wir stehen in Kontakt mit der Luxemburger Botschaft in Madrid und unserem Honorarkonsul vor Ort.»

«Wir können vom Fenster aus Sicherheitskräfte vor dem Hotel und rund 50 Hotelangestellte sehen», berichtet der britische Urlauber Christopher Betts in einem Telefonat mit der Nachrichtenagentur Reuters. Nach seinen Angaben schob das Hotel eine Nachricht durch die Zimmertüren, um über die Schutzvorkehrung zu informieren. Alle Gäste müssten in ihren Zimmern bleiben, bis die Gesundheitsbehörde etwas anderes entscheide, heiße es in dem auf Spanisch, Englisch, Französisch, Deutsch und Italienisch abgefassten Schreiben.

69-Jähriger positiv getestet

Wie Lalibre.be berichtet, seinen auch 110 belgische Staatsbürger, die die Reise über den Veranstalter TUI gebucht hatten, von der Isolation betroffen. Insgesamt dürfen nach Angaben der Tageszeitung Diario de Avios rund 1000 Gäste das Hotel bis auf Weiteres nicht verlassen.

Die spanischen Gesundheitsbehörden hatten zuvor einen neuen Coronavirus-Fall in dem Hotel diagnostiziert. Ein 69 Jahre alter Arzt aus der Lombardei war positiv auf das neue Virus getestet worden. Die Region in Norditalien ist momentan das am stärksten von dem Virus betroffene Gebiet Europas.

Dieses Video zeigt die wartenden Hotelgäste.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Winnie Pooh am 25.02.2020 15:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schéin Vakanz gewönscht ;)

  • Jack@aender am 25.02.2020 18:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    jojo den hype, jong jong, et get Leit dei huelen awer guer neicht Eescht.

  • jeanpaul am 25.02.2020 22:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    souvill panik weinst enger gripp... well mei ass et net

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • jeanpaul am 25.02.2020 22:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    souvill panik weinst enger gripp... well mei ass et net

    • Heini am 27.02.2020 09:50 Report Diesen Beitrag melden

      en Fluchticket op Mailand kascht nemmen nach 19 euro,et sin nach vill Setzplaazen frei am Flieger

    einklappen einklappen
  • Jack@aender am 25.02.2020 18:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    jojo den hype, jong jong, et get Leit dei huelen awer guer neicht Eescht.

  • Aender am 25.02.2020 16:03 Report Diesen Beitrag melden

    Ech soen liewer nett, wou mär iwerall waren, well dan krien mär verbouden an ze reesen. Den Hype gett ett just an Europa, an d'Luxiland ass erem ennert den TOP 10

  • Winnie Pooh am 25.02.2020 15:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schéin Vakanz gewönscht ;)