Stimmungsvolle Einkaufstour

06. Dezember 2015 18:23; Akt: 06.12.2015 18:39 Print

Auf dem Weihnachtsmarkt herrscht großer Andrang

LUXEMBURG – Unzählige Menschen sind am Sonntag in die Luxemburger Innenstadt gekommen. Der Grund waren auch die vielen geöffneten Geschäfte – und natürlich der Weihnachtsmarkt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Viele Menschen sind am Sonntag über die Straßen von Luxemburg-Stadt flaniert. Der Grund: Die Geschäfte öffneten zum letzten Mal vor Weihnachten an einem Sonntag ihre Tür. Blerta (29) aus Redingen freut sich mit ihren kleinen Jungs besonders über das hölzerne Karussell. «Wir haben auf dem Weihnachtsmarkt gegessen – und dann haben Denis und Ben das Karussell gesehen», sagt sie lächelnd. «Da konnten wir nicht nein sagen.»

Auch Jean La Gaufre, einer der Standbetreiber, ist mit seinen Luxemburger Kunden zufrieden. «An den Abenden trinken die Angestellten nach der Arbeit etwas, am Wochenende kommen meistens Familien.» Und das Wichtigste: Alle sind mit dem Geist der Weihnacht beseelt. Eines bereitet La Gaufre jedoch Sorgen: Denn im Lichte der Anschläge von Paris ist der Weihnachtsmarkt in diesem Jahr anders. «Niemand spricht es aus», sagt er. «Aber viele fühlen sich von einer Gefahr bedroht.» Gerade am Anfang seien weniger Menschen auf den Markt gekommen. «Aber es werden wieder mehr.»

Trotz der schwerbewaffneten Polizisten im Herzen der Stadt sind viele Menschen unterwegs. So zum Beispiel Mary (48), aus Luxemburg, die für die Familie Christbaumschmuck kauft. Ganz klassisch hält es Sarah (24), ebenfalls aus Luxemburg: Sie kauft einfach nur Weihnachtsgeschenke ein.

(Sévérine Goffin/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 72 Stunden, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.