Nationalstadion

05. März 2020 08:35; Akt: 05.03.2020 09:48 Print

Aus der Traum vom Eröffnungskracher

LUXEMBURG – Ob die «Roud Léiwen» in der Nations League im September schon im neuen Stadion spielen können, ist noch nicht sicher. Das erträumte Gala-Eröffnungsspiel fällt aus.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Wir wissen nicht ob das klappen wird», sagte Joël Wolff, Generalsekretär des luxemburgischen Fußballverbandes (FLF), am Mittwoch auf die Frage, ob das neue Nationalstadion rechtzeitig zum ersten Heimspiel in der Nations League am 8. September fertig wird. «Und das bringt uns in Verlegenheit, denn wir können keine Tickets verkaufen», beschreibt der FLF-Generalsekretär die Situation. Fest steht nur, der Gegner an dem Spieltag ist Montenegro.

Auf der Baustelle geht es zwar voran. Diese Woche wurde mit der Installation der Sitze begonnen. «Es gibt noch viel zu tun und die Arbeiten sollten, soweit wir wissen, im Juni abgeschlossen sein», sagt Wolff. Dann muss der Bau allerdings noch durch die Abnahme, mögliche Ausbesserungsarbeiten nicht mitgerechnet. Kurz gesagt: Der Traum der FLF, im Juni ein prestigeträchtiges Eröffnungsspiel zu organisieren, ist gestorben. Dafür wird die Zeit vor der Europameisterschaft zu knapp sein. «Wir haben Kontakt mit allen großen europäischen Verbänden aufgenommen. Darunter Deutschland und Portugal», erläutert der FLF-Funktionär die Planung des Verbands.

Fertigstellung kurz vor der EM

Für die FLF ist es jedoch undenkbar, Montenegro Anfang September vor 10.000 Menschen im neuen Stadion zu empfangen, ohne dort vorher ein Freundschaftsspiel gespielt zu haben. Hier verursacht allerdings der Internationale Kalender Stirnrunzeln, denn zwischen Juni und dem Auftakt zur Nations League sind keine Termine für Freundschaftsspiele vorgesehen. Erst am 15. November bietet der Fifa-Kalender die Chance, ein internationales Freundschaftsspiel zu planen.

Wenn es also darum geht, möglichst schnell im Stadion in Kockelscheuer zu spielen, dann müssen die Luxemburger Fußballer mit einem weniger glamouröses Eröffnungsspiel zufrieden geben. «Auch wenn der Gegner nichts Besonderes sein wird, wird es viele Zuschauer anziehen», ist sich Joël Wolff sicher. Bleibt aber das Problem, einen Gegner und einen Termin zu finden, denn im Juli steht die Europameisterschaft an. Ein Lösung wäre auch, die feierliche Eröffnung ins nächste Jahr zu schieben. Ein Trost bleibt, das Josy-Barthel-Stadion steht bis in den Herbst zur Verfügung, falls es gebraucht wird.

(Nicolas Martin/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Botterblum am 05.03.2020 09:55 Report Diesen Beitrag melden

    Waat hun mir Suergen.

  • Pia am 05.03.2020 10:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    bei sou wirklech wichtege Saachen do kann een mol de Kapp wei kreien, Lëtzebuerg!

  • no,no,no.... am 05.03.2020 10:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    der berliner flughaven lässt grüssen.....

Die neusten Leser-Kommentare

  • Willi am 06.03.2020 07:27 Report Diesen Beitrag melden

    Froot dach d'Jugendéquipe vun Tréier. Di hu vlait Loscht, bis eriwwer ze kommen.

  • Jimmy am 05.03.2020 19:02 Report Diesen Beitrag melden

    Et hät een och mi nei Fotoen an dei Fotostreck könne setzen, do ass jo nach alles am Reihbau, an nach keng hëlzen Chalets agebaut, nach keng Setzer do.

  • haha am 05.03.2020 16:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mol gespaant wei oft 10000 Leit dobannen sin

  • Zwerghamster am 05.03.2020 14:44 Report Diesen Beitrag melden

    haha, vläicht mol a China em Hëllef froën ...

  • Pia am 05.03.2020 10:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    bei sou wirklech wichtege Saachen do kann een mol de Kapp wei kreien, Lëtzebuerg!