Music LX

10. Dezember 2019 12:50; Akt: 10.12.2019 13:50 Print

Auszeichnungen für luxemburgische Künstler

ESCH/BELVAL – Zum zehnten Mal hat das Exportbüro Music LX am Dienstag in der Rockhal seine Preise an luxemburgische Künstler für das Jahr 2019 vergeben.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«In diesem Jahr habe ich fast 90 Konzerte gegeben, sei es mit Seed To Tree, meiner Band, oder mit Bartleby Delicate, meinem Soloprojekt», schwärmte Georges Goerens, der Kopf von Seed To Tree. Die luxemburgische Gruppe erhielt den Music LX Award in der Kategorie «Pop/Rock/Electro/Urban», nachdem sie im vergangenen Frühjahr ihr Album «Proportions» veröffentlicht hatte.

In der Jazz-Kategorie war es Dock In Absolute, die innerhalb von drei Jahren den zweiten Preis abräumten. Das Trio unter der Leitung von Jean-Michel Koch spielte 2019 mit seinem deutlich experimentelleren Album «Unlikely» rund 40 Konzerte. «Wir haben die Welt bereist, Flugzeuge verpasst, einen Bass verloren. Es war ein ereignisreiches Jahr, mit viel Arbeit und sehr wenig Schlaf», sagte der Pianist und Leiter der Gruppe.

Darüber hinaus wurde dem Orchestre Philharmonique de Luxembourg der Preis in der Kategorie Klassik verliehen, welches erstmals in Lateinamerika unterwegs war und 18 Termine auf der ganzen Welt spielte, davon auch einen in der Elbphilharmonie in Hamburg.

Insgesamt nahm die Zahl der Konzerte luxemburgischer Gruppen und Künstler im Jahr 2019 weiter zu, mit 1181 Auftritten weltweit, davon 367 in Deutschland, 160 in Frankreich und 137 in Belgien. Darüberhinaus wurden 32 Alben von lokalen Bands und Künstlern auf den Markt gebracht.

(Cédric Botzung/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.