Zwei Verletzte

08. April 2020 13:26; Akt: 08.04.2020 14:08 Print

Autobrücke in der Toskana stürzt ein

In Italien ist eine Brücke einer Staatsstraße eingestürzt. Zwei Personen wurden leicht verletzt.

Quelle: Vigili del Fuoco

Zum Thema
Fehler gesehen?

In Italien ist eine Brücke einer Staatsstraße zwischen Ligurien und der Toskana eingestürzt. Mit ohrenbetäubendem Lärm sei der Betonbau gegen 10.20 Uhr zusammengekracht. Es habe nach ersten Informationen nur leicht Verletzte gegeben, teilte das Verkehrsministerium in Rom am Mittwoch mit.

Die Straße führt über einen Fluss zwischen La Spezia und Maßa Carrara. Zwei Kleintransporter waren auf der Brücke, als diese einstürzte, hieß es bei der Feuerwehr. Die Fahrer seien gerettet worden. Auf Bildern und Videos war zu sehen, wie die Brücke am Boden liegt.

Erinnerung an Morandi-Einsturz

Der Corriere spricht von einem «Wunder», dass nicht mehr Personen zu Schaden gekommen sind. Normalerweise - also vor dem Corona-Notstand - sei die Brücke stark befahren. Bereits im November seien Risse in der Brücke gemeldet worden. Jedoch hatten Experten die Brücke wieder für den Verkehr freigegeben.

Der Vorfall erinnert an den Einsturz der Morandi-Brücke am 14. August 2018. 43 Menschen waren ums Leben gekommen. Zahlreiche Fahrzeuge wurden mit ihren Insassen in die Tiefe gerissen. Seitdem wird über die vielfach marode Infrastruktur in Italien diskutiert.

(L'essentiel/woz/sda)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • De Prof am 08.04.2020 20:06 Report Diesen Beitrag melden

    Abgesehen vom Coronavirus wird Italien seit jeher von einer anderen Plage infiziert und diese Plage heißt Mafia.

  • marco am 08.04.2020 15:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Da sind viele die Glück im Unglück hatten!!! Dass nur zwei Fahrzeuge sich auf der befanden ist vielleicht auch bedingt der aktuellen Situation da ja die Leute zu Hause bleiben sollen! Es ist nicht die erste und wird bestimmt auch nicht die letzte sein !! Italien erlebt leider in letzter Zeit fast nur negatives...!

  • Bridgecracker am 08.04.2020 14:54 Report Diesen Beitrag melden

    Mein nächster Familienurlaub wird also nicht mehr in Italien sein und ich werde mich auch nicht mehr mit dem Auto in dieses Land wagen... Ciao

Die neusten Leser-Kommentare

  • De Prof am 08.04.2020 20:06 Report Diesen Beitrag melden

    Abgesehen vom Coronavirus wird Italien seit jeher von einer anderen Plage infiziert und diese Plage heißt Mafia.

  • marco am 08.04.2020 15:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Da sind viele die Glück im Unglück hatten!!! Dass nur zwei Fahrzeuge sich auf der befanden ist vielleicht auch bedingt der aktuellen Situation da ja die Leute zu Hause bleiben sollen! Es ist nicht die erste und wird bestimmt auch nicht die letzte sein !! Italien erlebt leider in letzter Zeit fast nur negatives...!

  • Bridgecracker am 08.04.2020 14:54 Report Diesen Beitrag melden

    Mein nächster Familienurlaub wird also nicht mehr in Italien sein und ich werde mich auch nicht mehr mit dem Auto in dieses Land wagen... Ciao