Zulassungen

03. November 2016 08:07; Akt: 03.11.2016 08:44 Print

Automarkt bremst, bleibt aber weiter auf Kurs

LUXEMBURG – Auch wenn in diesem Monat weniger Fahrzeuge zugelassen wurden, hält der Automarkt einen 7,92 prozentigen Vorsprung auf 2015.

storybild

(Bild: DPA/Andy Rain)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit einem Rückgang von 3,65 Prozent bei der Fahrzeugzulassung, schneidet der diejährige Oktober schlechter ab als der Oktober 2015. Mit einem Total von 43 852 Zulassungen in den ersten 10 Monaten, verzeichnet der Automarkt im Jahr 2016 immer noch einen deutlichen Vorsprung auf die Bilanz von 2015. Da standen am gleichen Tag erst 40 385 Zulassungen zu Buche.

Die 3 197 überschüssigen Zulassungen ergeben ein Wachstum von 7,92 Prozent. Wenn November und Dezember den Erwartungen gerecht werden und ein wenig mehr als 2015 (6 048 Zulassungen) einbringen, dann könnte sogar die Marke von 50 000 geknackt werden.

Volkswagen vor BMW und Mercedes

In ersten 10 Monaten dieses Jahr liegt Volkswagen mit 4 822 Zulassungen an erster Stelle (-5,28 Prozent allerdings im Vergleich mit 2015), vor den beiden anderen deutschen Autohersteller B;W mit 4 786 (+1,89 Prozent) und Mercedes 3944 (+17,56 Prozent). An vierter Stelle liegt Renault mit 3686 (+10,23 Prozent) nur kurz vor Audi mit 3 632 (+1,20 Prozent).

In den Zulassungstabellen finden sich aber auch Marken wie Rolls-Royce (9 Zulassungen gegenüber von 4 in 2015, +125 Prozent), Tesla (50 gegenüber 28, +78,57 Prozent) oder Bentley (22 gegenüber von 17, +29,41 Prozent). Porsche liegt bei den Luxus-Autos aber immer noch vorne: 2016 wurden bisher 697 zugelassen, gegenüber von 698 im letzten Jahr nur ein kleines Minus von 0,14 Prozent.

(Denis Berche/l'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 72 Stunden, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ze Effell am 03.11.2016 11:18 Report Diesen Beitrag melden

    In Zeiten wo das Fahrzeug immer mehr zum Stehzeug wird, wundert es mich doch dass noch so viele Leute Geld ausgeben um mitzustauen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ze Effell am 03.11.2016 11:18 Report Diesen Beitrag melden

    In Zeiten wo das Fahrzeug immer mehr zum Stehzeug wird, wundert es mich doch dass noch so viele Leute Geld ausgeben um mitzustauen.