Bahnhof Clerf

13. Juni 2019 12:52; Akt: 13.06.2019 16:37 Print

Rollstuhlfahrer müssen am Bahnhof Clerf warten

CLERF – Menschen mit Behinderung sind am Bahnhof Clerf aufgeschmissen. Offiziell wurde der Umbau geplant. Doch die Arbeiten sollen erst in fünf Jahren abgeschlossen werden.

storybild

Nicht alle Gleise am Bahnhof Clerf sind für Rollstuhlfahrer zugänglich. (Bild: CLF)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Momentan sind zwei der drei Bahnsteige in Clerf für Rollstuhlfahrer unzugänglich. Das Ministerium für Mobilität hat beschlossen, dass der Bahnhof barrierefrei werden soll. Die Bauarbeiten werden aber erst in fünf Jahren abgeschlossen sein, sagte François Bausch (déi gréng), Minister für Mobilität und öffentliche Arbeiten, am Donnerstag auf eine Frage des Abgeordneten Jeff Engelen (ADR) hin.

Eine Machbarkeitsstudie wurde in Auftrag gegeben, deren Ergebnisse werden für Anfang 2020 erwartet. Die Umsetzung sei nicht kurzfristig geplant, «da andere Projekte im Gang» seien und das Personal an anderer Stelle gebraucht werde, so der Minister weiter.

(jg/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • loshein am 13.06.2019 16:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zu Beetebuerg ass et net besser.

  • frontalier am 14.06.2019 06:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    zu esch sin lift'en, schon saint 10 joer...

  • Lol am 13.06.2019 17:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Barrierefreiheit bringt kein Profit

Die neusten Leser-Kommentare

  • frontalier am 14.06.2019 06:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    zu esch sin lift'en, schon saint 10 joer...

  • Billy am 13.06.2019 21:50 Report Diesen Beitrag melden

    An der Teschenzait keinten Zich jo all op dem Gleis niewend der Gare halen. Da wir de Fall wäll vill mei einfach fir Rollstullfuerer. Signalisatioun fir Zich ass jo do.

  • patrick am 13.06.2019 19:55 Report Diesen Beitrag melden

    Ze Esch och net...traureg. Alles dreint sech nemmen em Stad an Kirchbierg an dei aner kucken donn an Wäsch.

  • Lol am 13.06.2019 17:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Barrierefreiheit bringt kein Profit

  • Express am 13.06.2019 16:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Déi Gare as dat Allerletzt.Haaptsaach eng 100 Autoparkplatzen gin direkt bei der Gare gemaach..d‘Bussen mussen bis ganz hannen fueren..EGAL WAAT gouf do geplangt..alles Paiffen di dat fir de Norden geplangt hun...dat soll dann förderlich fir den öffentlichen Transport??..:-))))))) Haaptsaach get alles um PC geplangt..mee vun deenen wees keen wou Klierf iwerhaapt as

    • Yves am 13.06.2019 21:35 Report Diesen Beitrag melden

      Dei meschte Bussen sen souwisou eidel. De Chauffeur muss jo och gedreint kreien.

    • Paul am 14.06.2019 14:47 Report Diesen Beitrag melden

      Esoulaang et eis onfäheg Politiker net selwer betrefft,ass et net wichdeg.

    einklappen einklappen