Corona in Luxemburg

31. Januar 2021 08:00; Akt: 29.01.2021 18:15 Print

Bei Kleinkindern kann die Maske Ängste auslösen

LUXEMBURG – Kinderpsychaterin Catherine Avaux hat mit «L'essentiel» über die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf kleine Kinder gesprochen.

storybild

Kinder leiden oft unter dem Stress der Pandemie.

Zum Thema
Fehler gesehen?

«L'essentiel»: Kann die Maske von Erwachsenen die Entwicklung von Kleinkindern beeinträchtigen?

Dr Catherine Avaux (Kinderpsychaterin am CHL): Die Kinder zwischen null und einem Jahr sind die kritischste Altersgruppe, bei der die Masken angstauslösend sein können. Die Idee ist, das Tragen der Maske bei ihnen auf ein Minimum zu beschränken.

Wie kann man die dadurch entstehenden Probleme abmildern?

Insbesondere in der Kinderkrippe, bei der Betreuung und den Mahlzeiten, müssen Sie mit dem Kind interagieren und mit ihm sprechen. Was hilft, ist, Situationen so weit wie möglich zu normalisieren. Wenn sich ein Kind nicht an die Gesundheitsregeln hält, dürfen Sie nicht wütend werden, weil Sie selbst besorgt sind.

Kann der Spracherwerb verzögert werden?

Es ist zu früh, um das zu sagen. Aber es könnte Situationen der Angst und einen Mangel an Bezugspunkten schaffen. Vor der verbalen Kommunikation gibt es andere Interaktionen. Das Kind muss in der Lage sein, das Gesicht der Eltern zu lesen.

Wie erzählen Sie den Kindern von dem Virus?

Sie müssen erklären, was Sie tun können, um sich zu schützen, damit sich das Kind nicht machtlos fühlt. Händewaschen schützt es selbst und andere. Und versichern Sie ihnen, dass Kinder selten ernsthaft krank werden. Außerdem müssen Sie für die Beantwortung von Fragen zur Verfügung stehen.

(nm/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Hein Rich am 05.02.2021 08:16 Report Diesen Beitrag melden

    Ganz gutt, souguer Jeffer huet seng Mask net on

  • packtiech am 01.02.2021 08:50 Report Diesen Beitrag melden

    ich sag nur lächerlich!Hört endlich auf mit diesem Zirkus!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Hein Rich am 05.02.2021 08:16 Report Diesen Beitrag melden

    Ganz gutt, souguer Jeffer huet seng Mask net on

  • packtiech am 01.02.2021 08:50 Report Diesen Beitrag melden

    ich sag nur lächerlich!Hört endlich auf mit diesem Zirkus!