Tod des Grossherzogs

25. April 2019 16:44; Akt: 25.04.2019 17:15 Print

Belgischer König erweist Jean die letzte Ehre

LUXEMBURG/BRÜSSEL – Der König von Belgien, Philippe, sowie sein Vater, König Albert, werden am Samstag, 4. Mai, in Luxemburg sein, um sich von Großherzog Jean zu verabschieden.

storybild

Die belgischen Könige Albert II. (Mitte) und Philippe (rechts) werden an der Beerdigung von Großherzog Jean teilnehmen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Beerdigung von Großherzog Jean, dessen Tod im Alter von 98 Jahren am Dienstag bekannt gegeben wurde, findet am Samstag, 4. Mai, nach einer zwölftägigen Staatstrauer statt. Zur Beerdigung in der Kathedrale unserer lieben Frau werden viele adlige Gäste in Luxemburg erwartet.

Das belgische Königshaus bestätigt auf Anfrage von L'essentiel, dass König Philippe, dessen Vater Albert II, sowie ihren Gemahlinnen Mathilde und Paola, anwesend sein werden. «Es werden noch weitere Mitglieder der königlichen Familie an der Beerdigung teilnehmen. Wir warten noch auf die Bestätigung», heißt es aus Schloss Laeken.

Die großherzogliche Familie und die königliche Familie Belgiens sind verwandtschaftlich miteinander verbunden. Duch die Hochzeit von Großherzog Jean und Josephine-Charlotte von Belgien, die Schwester von Albert II, war Jean der Schwager von König Albert II und der Onkel des heutigen Königs Philippe.

(jw/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.