In Luxemburg

25. Juni 2019 17:39; Akt: 25.06.2019 17:50 Print

Beschluss: Mindestlohn wird um 100 Euro erhöht

LUXEMBURG – Die Abgeordneten haben am Dienstag einstimmig über den Gesetzesentwurf zur Erhöhung des sozialen Mindestlohns abgestimmt.

storybild

Arbeitnehmer könnten Ende Juli einen Unterschied auf dem Bankkonto feststellen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

100 Euro netto mehr für Mindestlohnempfänger: Das Gesetz zu diesem Beschluss wurde am Dienstag in der Abgeordnetenkammer einstimmig verabschiedet. Die Erhöhung ist bereits ab Ende Juli wirksam. Auch dieser Anstieg soll rückwirkend erfolgen, sodass die Mitarbeiter für die ersten sechs Monate des laufenden Jahres rund 600 Euro erhalten.

Diese Steigerung wurde in drei Schritten erreicht: Am 1. Januar 2019 wurde eine Steigerung um 1,1 Prozent durchgeführt, diese belief sich um 22 Euro mehr für den Arbeitnehmer. Ende März wurde dann eine weitere Erhöhung über eine Steuergutschrift für den sozialen Mindestlohn vorgenommen. Diese betrug am 1. Januar 2019 2071,10 Euro pro Monat für ungelernte Arbeitnehmer und 2485,32 Euro für Fachkräfte.

Die Abgeorndeten haben am Dienstag einstimmig beschlossen, das Einkommen aus der Revenu d’inclusion Sociale (REVIS) und das Einkommen für Menschen mit schweren Behinderungen (personnes gravement handicapées – RPGH) zu erhöhen.

(mm/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gerard am 25.06.2019 18:07 Report Diesen Beitrag melden

    am weini kreien Pensionären mat den Minimum Pensiounen mol eppes bei,dei hun schlieslech onst Land opgebaut...

    einklappen einklappen
  • K. Romain am 25.06.2019 18:18 Report Diesen Beitrag melden

    Mindestlohnrenten kommen leider seit Jahrzenten nicht in den Genuss einer Erhöhung

  • sylvie am 11.09.2019 11:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    richtesch

Die neusten Leser-Kommentare

  • sylvie am 11.09.2019 11:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    richtesch

  • HAPE am 26.06.2019 13:42 Report Diesen Beitrag melden

    Schein aal Rechenmaschinn !

  • Der Deutsche am 26.06.2019 09:38 Report Diesen Beitrag melden

    Es geht hier um Mindestlohn und nicht um Pension oder Rente. Es geht hier um den Mindestlohn, welcher jemand bekommt, der arbeitet. Alle die hier geschrieben haben bekommen mit Sicherheit mehr. Hört mal mit Eurer Missgunst auf und seit froh, dass ihr in einem Land lebt, wo ihr sozial so gut abgesichert seit.

    • svendorca am 26.06.2019 10:35 Report Diesen Beitrag melden

      es steht auch vom Revis Erhöhung im Artikel !..ja 1852 Euro netto,.und das weil man schon vor 40 Jahre beschissen wurde,..und sehe nicht ein, dass die Faulenzer Compagnie (Revis-Empfänger ) mehr haben soll wie ich,..

    • Francois am 17.09.2019 10:02 Report Diesen Beitrag melden

      Sei mega frou dass Du Gesond bass ! See sin net all Schmarotzar ! Ech hun 33 joer geschaft An dono krank gin . Hun mir de SCHEIß RMG net ausgesischt !!! Am geigendeell , Ech hun all meng Kontatar a Arbesfren verluer Ech geif erem ob eng Arbescht laffen wann et geif goen . GLEF MIR DAAT . Bäscht graiss f.k

    einklappen einklappen
  • Maxim am 25.06.2019 22:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Iwer welch Pensionären schwetzt dier eigentlech emmer? Liesen oft hei Pensionären! Sin dat Pensionären wou och geschaft hun hiert ganz Liewen oder dei wou dem Staat op der Täsch lungen?

  • svendorca am 25.06.2019 20:45 Report Diesen Beitrag melden

    Revis!...und die mit der Mindestrente die stecken weiter den Finger in den A...?..schumt iech är Landsleit déi hiert Liewe lang geschaft hun esoue ze verhonzen..