Brexit

17. September 2019 16:14; Akt: 17.09.2019 16:14 Print

«Boris Johnson wurde nicht respektiert»

LUXEMBURG – CSV-Politiker Claude Wiseler kritisierte die Leistung von Xavier Bettel am Montag nach seinem Treffen mit dem britischen Premierminister.

storybild

Claude Wiseler war mit der Art, mit welcher Boris Johnson in Luxemburg empfangen wurde, nicht einverstanden. (Bild: Editpress/Hervé Montaigu)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Leistung von Xavier Bettel, der am Montag nach seinem Treffen mit Boris Johnson den anschließenden Pressetermin alleine bewältigen musste, hat nicht alle überzeugt, ganz im Gegenteil. Für den CSV-Mann Claude Wiseler respektierte der luxemburgische Premierminister «sein Gegenüber nicht, indem er ihm die falsche Rolle zuwies». Eine Vorgehensweise, «die weder Luxemburg noch den Brexit-Verhandlungen diente», sagte er L'essentiel.

«Ich verstehe die Irritation von Xavier Bettel, weil der Fall nicht voranschreitet. Aber die britische Presse sprach von Beleidigungen und Demütigungen. Für einige Redakteure wurde ihr Premierminister in Luxemburg in eine Falle gelockt. Wir dürfen nicht vergessen, dass die Briten unsere Partner bleiben werden.» Claude Wiseler bedauert auch «einen gewissen Mangel an Vorbereitung», da einige der ausländischen Medien «den Luxemburgern einen amateurhafte Organisation» vorgeworfen haben.

Am Montag akkreditierten sich mehr als 140 Journalisten aus aller Welt für den Besuch von Boris Johnson in Luxemburg. Nach einem Mittagessen mit Jean-Claude Juncker und einem Treffen mit Premierminister Xavier Bettel «übersprang» der britische Regierungschef die geplante Pressekonferenz, wahrscheinlich verärgert durch das Pfeifen der Demonstranten in der Nähe. Xavier Bettel hatte sein Gegenüber aufgefordert, «die verbleibende Zeit gut zu nutzen», um konkrete Vorschläge für den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union zu machen.

(Thomas Holzer/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • CSVxit am 17.09.2019 17:05 Report Diesen Beitrag melden

    Wien ass dann den Här Wiseler ?

  • Klaus Stemmler am 17.09.2019 19:22 Report Diesen Beitrag melden

    Lieber Premierminister, Hut ab dafür, dass Sie Rückgrat zeigen. De Herr Wisseler sollte sich auf seine Aufgaben konzentrieren. Ein gewissenloser Herr Johnson sollte man in Luxembourg nicht noch hofieren. Der will nur Europa zerstören, Danke Herr Bettel, Hut ab ich bin Deutscher, aber so was von stolz auf Sie

  • JMJ am 17.09.2019 19:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wiseler, einfach d’Valis packen an op dei anner Seit vum Ärmelkanal plëneren. Bei den Tories sin an der Lescht eng Retsch Platzen frei gin.

Die neusten Leser-Kommentare

  • nicht respektiert?! am 21.09.2019 08:13 Report Diesen Beitrag melden

    ... weil der Tisch zu hoch war zum Füsse drauflegen?! ...

  • sputnik am 18.09.2019 20:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fehlt noch dass Herr spautz irgendwie einen lächerlichen Kommentar zum besten gibt.

  • Asou am 18.09.2019 12:05 Report Diesen Beitrag melden

    De Wiseler huet Recht, hie géif de Brite jo och nach déi 27. Verlängerung accordéieren, wëll d'CSV hëllt jo nët gaeren eng Decisioun

  • loshein am 18.09.2019 08:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Léif Leit triet aus der CSV aus. CSVExit now!

  • Tweety am 18.09.2019 08:51 Report Diesen Beitrag melden

    Wir hatten einen Plan,aber der Plan war Sch.......OK