In Luxemburg

11. Januar 2018 06:00; Akt: 11.01.2018 07:20 Print

CFL-​​Tickets können künftig per App gekauft werden

LUXEMBURG – Die Luxemburger Eisenbahngesellschaft CFL bietet bald die Möglichkeit an, Fahrkarten online zu erwerben.

storybild

CFL-Kunden können Tickets künftig auf ihr Smartphone laden.

Zum Thema

In Kürze wird es für Bahnreisende nicht mehr nötig sein, vor der Fahrt an einem Fahrkartenschalter oder Automaten vorbeizugehen. Die CFL bringt eine neue Version ihrer mobilen Anwendung mit einem zusätzlichen Feature auf den Markt. Diese ermöglicht es, ein Ticket oder ein Abonnement online zu erwerben. Das bestätigte ein Sprecher auf Nachfrage von L’essentiel.

Es reicht dann aus, wenn man dem Kontrolleur das Onlineticket auf dem Handy zeigt. Die CFL veröffentlicht bis Ende des Monats weitere Einzelheiten dazu.

Fahrkartenschalter bleiben erhalten

Obwohl es im Jahr 2014 zuletzt Schließungen von Fahrkartenschaltern gab, hat sich die CFL nun für deren Erhalt an den elf verkehrsreichsten Bahnhöfen des Landes (Luxemburg-Stadt, Esch/Alzette, Ettelbrück, Bettemburg, Rodingen, Mersch, Petingen, Belval Uni, Wasserbillig, Clerf und Ulfingen) ausgesprochen, wie Alessandra Nonnweiler, Leiterin der Kommunikationsabteilung der CFL, erklärt.

Mindestens ein Fahrkarten-Automat wird auch in den 68 Bahnhöfen des Landes stehen. Zusätzlich gibt es in drei Gemeinden (Schifflingen, Mersch und Diekirch) die Möglichkeit, Tickets in den örtlichen Geschäften zu kaufen. Auch der Kauf eines Tickets an Bord des Zuges soll gegen einen Aufpreis von einem Euro weiterhin möglich sein.

(Mathieu Vacon/L´essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Dimitrij am 11.01.2018 19:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Woufir eng App?? SMS op 64222 dann ass den Ticket fir déi nächst 2 Stonnen bezuelt.

  • Jeanny D. am 11.01.2018 07:13 Report Diesen Beitrag melden

    Da ist die CFL aber etwas spät (wie immer). In der Mobilitéis-App kann man doch schon seit Jahren Tickets online kaufen.

  • wouhier dann am 11.01.2018 08:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    und was soll daran neu sein? ^^

Die neusten Leser-Kommentare

  • Dimitrij am 11.01.2018 19:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Woufir eng App?? SMS op 64222 dann ass den Ticket fir déi nächst 2 Stonnen bezuelt.

  • Frank am 11.01.2018 17:23 Report Diesen Beitrag melden

    Leute, das Online-Ticket gibt es schon seit Jahren bei der CFL....

  • Tony am 11.01.2018 11:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dann kuck mol waat deng sms am end-effekt kascht op der rechnung...

  • Guy Michels am 11.01.2018 10:08 Report Diesen Beitrag melden

    Eine App, die dafür sorgt, dass die Züge, für die man bezahlt hat, pünktlich sind, wäre wichtiger...

  • irgendeen am 11.01.2018 09:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    An seit Joeren kann een se per SMS kaafen, waat as nei dorun? Muss een elo extra eng App benotzen statt daat ze benotzen mat deem all Handy équippeiert as?