Luxemburg

18. Oktober 2021 12:16; Akt: 18.10.2021 12:48 Print

Chamber stimmt für erweiterten CovidCheck

LUXEMBURG – Am Montagmorgen hat die Abgeordnetenkammer die neuen Corona-Maßnahmen angenommen, darunter die Verallgemeinerung des CovidCheck-Systems ab dem 1. November.

storybild

Die Abgeordneten haben für eine Verallgemeinerung des CovidCheck-Systems gestimmt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Abgeordneten haben am Montagmorgen das neue Gesetz über die Corona-Maßnahmen, das bis zum 18. Dezember in Kraft bleibt, verabschiedet. Demnach wird das CovidCheck-System ab dem 1. November im gesamten Bereich des Gastgewerbes angewandt – Schnelltests sind ab besagtem Datum nicht mehr zugelassen. Auf den Terrassen der Lokale bleibt die Regelung optional.

Die Altersgrenze für CovidCheck wird indes erhöht. CovidCheck gilt laut neuen Vorschriften für Menschen ab zwölf Jahren und zwei Monaten, da die Impfung im Großherzogtum erst ab dem 12. Lebensjahr zugelassen ist. Weiter bietet das neue Gesetz Arbeitgebern die Möglichkeit, CovidCheck innerhalb ihres Unternehmens anzuwenden.

Schnelltest gehören der Geschichte an

Die Abschaffung der Schnelltests sowie die Verallgemeinerung des CovidCheck-Systems zielt darauf ab, Menschen, die sich noch nicht haben impfen lassen, zur Impfung zu bewegen. Wer nicht geimpft ist, muss in CovidCheck-Räumlichkeiten einen negativen PCR-oder zertifizierten Antigen-Test in Form eines QR-Codes vorlegen. Diese Tests sind kostenpflichtig.

Der Text sieht ebenfalls eine Überarbeitung der Bedingungen für Versammlungen vor. Kommen elf bis 2000 Personen zusammen, fallen wegen des CovidCheck-Systems Maßnahmen wie das Tragen einer Maske oder Abstand halten weg. Versammlungen mit mehr als 2000 Personen werden im Rahmen eines Hygienekonzepts möglich sein.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • JP am 18.10.2021 13:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    keng wahlverspriechen gehaalen, ausser marriage fir homosexueller (war jo am eegenen viirdeel). an elo komplett verdommung. ech sin geimpft, mee vun deenen do wielen ech keen mei!

    einklappen einklappen
  • Kaiser Wilhelm am 18.10.2021 13:16 Report Diesen Beitrag melden

    Nur ruhig bleiben, Herr Bettels Tage sind gezählt

  • Manni am 18.10.2021 12:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jetzt werden Ungeipfte gezwungen sich Impfen zu lassen, das ist Impfzwang durch die Hintertür Herr Bettel!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Octopus am 19.10.2021 10:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @Susi wann dei groo Mass net duer geet oder geschiedegt as, sin dei Aaner net drun Schold leiwt Susi.

  • Octopus am 19.10.2021 10:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @Phil Phil=Pilosoph Top Kommentar.

  • Octopus am 19.10.2021 10:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @Körperverlezung Dir hudd vollkommen Recht an hutt daat erkannt, wat vill Bierger falsch interpreteieren an schon fir normal haalen.

  • Impfjunky am 19.10.2021 00:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ech brauch onbedingt nach eng Dosis.

    • packtiech am 19.10.2021 09:38 Report Diesen Beitrag melden

      hahahaha

    einklappen einklappen
  • klibbertmech am 19.10.2021 00:17 Report Diesen Beitrag melden

    Ais Politiker hu wierklëch keng jicken,gesait ee neess dodrun datt sech jiddfereen dem fraktiounszwang gebeugt huet,lächerlech! Si frouh kee Politiker ze sin!!!