Wirtschaft in Luxemburg

04. Juli 2018 07:01; Akt: 04.07.2018 07:06 Print

CookUp Solutions kann Löhne nicht mehr zahlen

CAPELLEN - Das Unternehmen CookUp Solutions steht kurz vor der Schließung. Die Gehälter können nicht mehr bezahlt werden. Man hofft auf einen Käufer.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sorge bei den Mitarbeitern von CookUp Solutions in Capellen. Die ehemals als Tavola bekannte Fabrik hat offenbar Geldprobleme. Das Unternehmen hat sich auf die Produktion von Fertiggerichten wie zum Beispiel Lasagne spezialisiert. 2013 war sie in den Skandal um die Verarbeitung von Pferde- anstatt Rindfleisch verwickelt.

In der vergangenen Woche teilten die Verantwortlichen rund 100 Angestellten mit, dass sie deren Gehälter nicht bezahlen können. CookUp Solutions sucht so schnell wie möglich einen Käufer. Bis dahin wird das Unternehmen von der Justiz unter eine «kontrollierte Leitung» gestellt. Eine Quelle sagt: «Wenn CookUp Solutions keinen Käufer findet, werden sie in Konkurs gehen.»

Tavola beschäftigte bis 2013 insgesamt 170 Mitarbeiter in Capellen. Das Geschäft lief gut. Doch dann kam der Pferdefleischskandal. Wie CookUp Solutions-Präsident Erick Lehagre erklärt, gingen die Aktivitäten seitdem um 40 Prozent zurück.

(Patrick Théry/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 72 Stunden, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Fury am 04.07.2018 14:09 Report Diesen Beitrag melden

    Neue Geschäftsidee: Pferdeburger für Fastfood Ketten

Die neusten Leser-Kommentare

  • Fury am 04.07.2018 14:09 Report Diesen Beitrag melden

    Neue Geschäftsidee: Pferdeburger für Fastfood Ketten