Mobilität in Luxemburg

09. Dezember 2019 14:31; Akt: 09.12.2019 14:57 Print

Copilote soll zum Mitfahren anregen

LUXEMBURG – Im Kampf gegen die täglichen Staus auf den Pendlerstrecken setzt das Transportministerium auf Fahrgemeinschaften zur Entlastung.

storybild

Die App soll mehr Menschen zum Mitfahren bringen. (Bild: Editpress)

En français
Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Mitfahrzentrale CoPilote, die im Mai 2018 vom Ministerium für Transport und öffentliche Arbeit ins Leben gerufen wurde, kommt gerade nicht so richtig vom Fleck. Während die Zahl der Mitglieder innerhalb eines Jahres auf 4600 schnellte, hat der Ansturm inzwischen nachgelassen. Aktuell verzeichnet das Portal 5405 Nutzer, erklärte Mobilitätsminister François Bausch, in einer parlamentarischen Antwort.

Seit Jahresbeginn wurde die App 682 Mal von Android Usern und 266 Mal von iPhone-Nutzern installiert, wie der Minister weiter mitteilt. Die App sei für die Benutzung des Dienstes allerdings auch nicht notwendig. Darauf weißt der Minister in der Anfrage hin:«Alle Funktionen des Portals sind auch auf der Website www.copilote.lu verfügbar» 69 Unternehmen und Verbände beteiligen sich an dem Portal durch die Einrichtung von Fahrgemeinschafts-Communities. Durchschnittlich 1675 Mitfahrgelegenheiten pro Woche wurden im November angeboten.

Nach Angaben des Ministers wurde der Betrieb des CoPilote kürzlich von einem auf Fahrgemeinschaften spezialisierten Unternehmen übernommen. Die Nutzer der App werden deswegen in naher Zukunft vom neuen Anbieter kontaktiert, der sie über Änderungen und neue Funktionen informieren wird.

(pp/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • JP jr am 09.12.2019 19:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Als Frau würde ich bestimmt keine fremden Männer mitnehmen.

  • pitti am 09.12.2019 16:35 Report Diesen Beitrag melden

    Die Grünen können ja mitfahren

  • Maachdueweiechsoll am 09.12.2019 18:07 Report Diesen Beitrag melden

    Wann hört der Schwachsinn endlich auf ??? Der Minister nimmt ja auch keine Leute mit !!! ODER ????

Die neusten Leser-Kommentare

  • JP jr am 09.12.2019 19:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Als Frau würde ich bestimmt keine fremden Männer mitnehmen.

  • Maachdueweiechsoll am 09.12.2019 18:07 Report Diesen Beitrag melden

    Wann hört der Schwachsinn endlich auf ??? Der Minister nimmt ja auch keine Leute mit !!! ODER ????

  • Lol am 09.12.2019 17:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alles klar

  • Julie am 09.12.2019 16:55 Report Diesen Beitrag melden

    Bausch und Co begreifen es einfach nicht, neue Strassen ziehen neuen Verkehr an, immer wenn eine Lücke frei wird fährt einer rein, Ausweichstrecken kennt und nutzt jeder und steht im Stau, bei uns im Betrieb gibt es zahlreiche Fahrgemeinschaften, weil dadurch die Fahrt für jeden günstiger wird, mit dem Stau hat das gar nix zu tun, die Fahrgemeinschaften stehen im Stau, Busse haben extra Spuren und was ist : sie kommen zu spät , stehen im Stau

  • pitti am 09.12.2019 16:35 Report Diesen Beitrag melden

    Die Grünen können ja mitfahren