Covid-19 in Luxemburg

20. Mai 2020 16:19; Akt: 20.05.2020 16:19 Print

Corona-​​Versorgungszentren schließen bald

LUXEMBURG – Zwei der vier Zentren für erweiterte Pflege, die zur Unterstützung der Krankenhäuser Ende März eröffnet wurden, werden am 29. Mai geschlossen.

storybild

Die Corona-Zahlen haben sich in Luxemburg so gut verändert, dass zwei Versorgungszentren nicht mehr länger benötigt werden. (Bild: Julien Garroy)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zwei der vier in Luxemburg zur Entlastung der Krankenhäuser eingerichteten Corona-Zentren werden am 29. Mai geschlossen. Zwischen dem 23. und 27. März richtete die luxemburgische Regierung mit Unterstützung der Armee im Großherzogtum vier Versorungszentren ein: Die Rockhal in Belval (im Süden), Luxexpo The Box in Kirchberg, die Däichhal in Ettelbrück (im Norden) und das Kulturzentrum in Grevenmacher (im Osten).

Doch mit dem deutlichen Rückgang der Neuinfektionen werden diese immer weniger benötigt. Daher kündigte Gesundheitsministerin Paulette Lenert am Mittwochnachmittag die Schließung der Standorte Ettelbrück und Grevenmacher für den 29. Mai an. «Dies ist ein optimistischer Schritt in Richtung Normalität», betonte Lenert. Das innerhalb des Rockhal-Komplexes eingerichtete Versorungszentrum soll am 15. Juni geschlossen werden. Das Zentrum Luxexpo The Box soll auf Bereitschaft bleiben.

(nc/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.