Infizierter Student

15. März 2020 14:25; Akt: 15.03.2020 14:38 Print

Coronavirus erreicht Luxemburger Universität

LUXEMBURG – Die Universität meldet den ersten Fall eines an Covid-19 infizierten Studenten. Mitarbeiter sollen ab Montag von zu Hause aus arbeiten.

storybild

Mitarbeiter der Universität sollen ab Montag von zu Hause aus arbeiten. (Bild: Editpress)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Coronavirus ist an der Luxemburger Universität angekommen. Die Uni bestätigte am Sonntagnachmittag, dass ein Student positiv auf die Lungenkrankheit Covid-19 getestet wurde.

Die betroffene Person zeige Krankheitssymptome, befindet sich aber nicht in kritischem Zustand. Sie habe in den letzten Tagen mit einer begrenzten Anzahl anderer Mitglieder der Universitätsgemeinschaft Kontakt gehabt. Die betreffenden Personen seien bereits kontaktiert worden.

Die Universität Luxemburg bittet ihre Mitarbeiter ab Montag (16. März) von zu Hause aus zu arbeiten. Ausgenommen sind Personen, deren Anwesenheit auf dem Campus absolut notwendig ist. Die Lehre werde als Fernunterricht fortgesetzt. Die Universität wird für Besucher geschlossen sein, außer für «unbedingt notwendige Servicegründe».

(sw/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Pit Meier am 15.03.2020 19:06 Report Diesen Beitrag melden

    Die Regierung sollte einmal diese reisserischen Schlagzeilen verbieten. Eine Person, die mit der Unilu zu tun hat, ist mit Corona infiziert. Mit der Uni haben im Normalfall keine alten Leute (>65) zu tun. Für jüngere verläuft eine Corona Infektion mit hoher Wahrscheinlichkeit sehr milde. Was soll also diese bildmäßige Überschrift?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Pit Meier am 15.03.2020 19:06 Report Diesen Beitrag melden

    Die Regierung sollte einmal diese reisserischen Schlagzeilen verbieten. Eine Person, die mit der Unilu zu tun hat, ist mit Corona infiziert. Mit der Uni haben im Normalfall keine alten Leute (>65) zu tun. Für jüngere verläuft eine Corona Infektion mit hoher Wahrscheinlichkeit sehr milde. Was soll also diese bildmäßige Überschrift?

    • Patrice am 18.03.2020 20:09 Report Diesen Beitrag melden

      Och wann mir nëmmen auditeur libres sin an an der minoriteit , mais verschidener awer iwer 65 (:

    einklappen einklappen