Europapolitik

01. März 2019 10:45; Akt: 01.03.2019 11:08 Print

CSV fordert Ausschluss der Orban-​​Partei

LUXEMBURG – Die Christsozialen des Großherzogtums wollen, dass die ungarische Fidesz-Partei von Ministerpräsident Viktor Orban aus der europäischen EVP ausgeschlossen wird.

storybild

Der Vorsitzende der CSV, Frank Engel, kritisiert die Politik der Orban-Partei scharf. (Bild: Editpress/Fabrizio Pizzolante)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Vorfeld der Europawahlen startete die CSV zusammen mit den belgischen Christsozialen der CD&V eine Offensive gegen Viktor Orban. Die Parteien haben am Freitag ein Schreiben an den Präsidenten der Europäischen Volkspartei (EVP) Joseph Daul geschickt, in dem sie um den Ausschluss der Fidesz-Partei des ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orban ersuchen.

«Die Positionen und Entscheidungen Orbans sind alles andere als mit den ideologischen Grundlagen und dem Programm der EVP vereinbar», heißt es in dem vom CSV-Vorsitzenden Frank Engel unterzeichneten Schreiben. Diese Situation könne «nicht länger toleriert werden». Die Unterzeichner bezeichnen Orbans Politik als populistisch. Sowohl ein Dialog als auch Warnungen in Richtung der Fidesz hätten nichts bewirkt.

Die Politik der ungarischen Christsozialen spaltet die EVP tief: 115 Abgeordnete stimmten im September für ein Verfahren gegen Ungarn, andere glaubten, dass die EVP nicht ohne die ungarische Rechte und insbesondere Orban auskommt.

(jg/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mores am 01.03.2019 12:51 Report Diesen Beitrag melden

    Dat ass CSV;Europapolitik einfach nemmen BLA,Bla,Bla. Mir hunn kee Plang, an bei den nächsten Europawahlen wiehlen mir kee méi vun der CSV. Mir brauchen keng CSV.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mores am 01.03.2019 12:51 Report Diesen Beitrag melden

    Dat ass CSV;Europapolitik einfach nemmen BLA,Bla,Bla. Mir hunn kee Plang, an bei den nächsten Europawahlen wiehlen mir kee méi vun der CSV. Mir brauchen keng CSV.

    • Claude am 01.03.2019 14:49 Report Diesen Beitrag melden

      Hä. Hei ass dach eng kloer Saach, raus mat dem.

    einklappen einklappen