Mobilität in Luxemburg

20. Januar 2020 06:59; Akt: 20.01.2020 07:02 Print

Cyclomedia digitalisiert die Straßen des Landes

LUXEMBURG – Die Autos von Cyclomedia fotografieren seit Monaten das Großherzogtum. Doch die Bilder sind nicht für die Öffentlichkeit bestimmt.

storybild

Die deutsche Firma Cyclomedia hat für Ponts et Chaussées das Straßennetz des Großherzogtums digital erfasst. (Bild: L'essentiel)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Was machen die Autos mit den Kameras auf dem Dach? Diese Frage dürften sich einige gestellt haben, wenn sie den Fahrzeugen von Cyclomedia begegenet sind. In den letzten Monaten ist die deutsche Firma mit ihren Autos die Straßen des Großherzogtum abgefahren. Die Kameras machten Aufnahmen – zwar in öffentlichem Auftrag, aber nicht für die Öffentlichkeit bestimmt.

Im Gegensatz zu den von den Google-Autos aufgenommenen Bildern werden die von Cyclomedia gesammelten Fotos nicht für die Öffentlichkeit sichtbar sein. «Es handelt sich um eine Digitalisierung des luxemburgischen Straßennetzes aus der Sicht des Bauwesens (Projekte, Instandhaltung, Genehmigungen) mit dem Ziel, ein Straßeninformationssystem zu schaffen», erklärt Ralph Di Marco, Pressesprecher der Ponts et Chaussées.

Seit September im Einsatz

«Es ist eine wesentliche Aufgabe. Unsere Teams sind seit September letzten Jahres mit zwischen sieben und acht Autos durch das Land gefahren», sagte einer der Cyclomedia-Fahrer zu L'essentiel. «Insgesamt wurden 8 100 Kilometer Autobahnen, Fernstraßen, Nebenstraßen und Gemeindestraßen erfasst», erläutert Ralph Di Marco den Umfang des Projekts.

Als Grund für die Aufnahmen gibt der Pressesprecher an, dass man eine Datenbank mit 3D-Panoramabildern erstellen wolle, die die notwendigen Grundelemente für die tägliche Arbeit der Verwaltung enthalten solle. Dazu gehören neben der Geometrie und der Ausstattung der Straße, auch deren Beschilderung, wie Di Marco weiter ausführt. Das Projekt befindet sich derzeit in der Auswertungsphase.

Persönliche Daten, also solche Informationen die zur Identifizierung einer Person dienen könnten, werden unkenntlich gemacht. In der fertigen Fassung der Datenbank werden also Nummernschilder und Gesichter nicht erkennbar sein.

(sg/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • asou am 20.01.2020 10:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wann dat alt wouer ass,mir sin hei an engem iwwerwachungs staat........

  • Julie am 20.01.2020 07:43 Report Diesen Beitrag melden

    Geheime Casier - bis

  • Gerchtigkeit am 20.01.2020 07:44 Report Diesen Beitrag melden

    Bei Google kann ich mein Haus ausblenden lassen. Wo kann ich hier die Anfrage dafür stellen? Oder muss ich dafèr vor das Europäische Gericht?

Die neusten Leser-Kommentare

  • loshein am 20.01.2020 14:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mäin Tesla flmt mat 9 Kamerae gläichzäiteg, wéi modern Autoen dat maachen.

    • Phil am 20.01.2020 22:08 Report Diesen Beitrag melden

      Hut dir dann keng Aen am Kapp, dass ären Vehikel esou vill Kamera'en brauch?

    einklappen einklappen
  • asou am 20.01.2020 10:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wann dat alt wouer ass,mir sin hei an engem iwwerwachungs staat........

  • svendorca am 20.01.2020 08:57 Report Diesen Beitrag melden

    " Persönliche Daten werden unkenntlich gemacht ",!..froot bei der Police no, waat mat engem sengen Daten geschidd...

  • Gerchtigkeit am 20.01.2020 07:44 Report Diesen Beitrag melden

    Bei Google kann ich mein Haus ausblenden lassen. Wo kann ich hier die Anfrage dafür stellen? Oder muss ich dafèr vor das Europäische Gericht?

  • Julie am 20.01.2020 07:43 Report Diesen Beitrag melden

    Geheime Casier - bis