Tanken in Luxemburg

05. Februar 2021 17:59; Akt: 05.02.2021 17:59 Print

Das Benzin kostet zum Wochenende wieder mehr

LUXEMBURG – Das Energieministerium dreht wieder an der Preisschraube: Wer am Freitag noch volltankt, spart Geld.

Zum Thema
Fehler gesehen?

An den Zapfsäulen des Großherzogtums steigen wieder Preise. Wie das Energieministerium am Freitag mitteilt, werden beide Benzinsorten teurer.

Ab Samstag, 0 Uhr, kostet der Liter Super 95 1,198 Euro. Das sind 2,2 Cent mehr als zuletzt. Die 98-Oktan-Variante wird um 2,6 Cent teurer und kostet dann 1,270 Euro. Der Liter Diesel kostet nach wie vor 1,102 Euro.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • De Grand-Sack am 06.02.2021 08:15 Report Diesen Beitrag melden

    Ich nehme eines meiner Pferde und reite wohlgekleidet zum Metzger und zum Bäcker und rege mich nicht auf über Benzinpreis und anderen Scheiss, ich gebe allerhöchst eine Schauffel Hafer mehr in den Trog. Liebe Leute was soll die Aufregung nehmet die ständige Volksverarschung doch gelassen, sie liegt in der Natur des Menschen, den es vielleicht und hoffentlich wegen Corona bald nicht mehr gibt. Ich lasse mich in Benzin konservieren

  • Besteuert das Vermögen der 0,001 Prozent am 05.02.2021 19:22 Report Diesen Beitrag melden

    Besteuert mal die Rothschilds. Die sitzen auf einem größeren Scheisshaufen als der Teufel voller Vermögungsgütter erkauft durch Fiat-Geld. Man spricht von hunderten von Trillionen Euro ergaunert durch Banking dank dem Buisnessplan Mafia. Sie waren schon immer die Guardians of the Fortune of the Vatican. Jetzt hat der Papst einen neuen Pakt mit Ihnen gemacht. Einen Teufelspakt womöglich. Engel Fraktionschef der CSV wollte eine Vermögenssteuer für die super Reichen einführen. Das Wort sagte dann die Basis wär empört.

    einklappen einklappen
  • Joseph FRANCOIS am 07.02.2021 02:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    déi Greng kënnen soss näischt!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Joseph FRANCOIS am 07.02.2021 02:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    déi Greng kënnen soss näischt!

  • Lol am 06.02.2021 08:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Immer schlimmer

  • De Grand-Sack am 06.02.2021 08:15 Report Diesen Beitrag melden

    Ich nehme eines meiner Pferde und reite wohlgekleidet zum Metzger und zum Bäcker und rege mich nicht auf über Benzinpreis und anderen Scheiss, ich gebe allerhöchst eine Schauffel Hafer mehr in den Trog. Liebe Leute was soll die Aufregung nehmet die ständige Volksverarschung doch gelassen, sie liegt in der Natur des Menschen, den es vielleicht und hoffentlich wegen Corona bald nicht mehr gibt. Ich lasse mich in Benzin konservieren

  • Besteuert das Vermögen der 0,001 Prozent am 05.02.2021 19:22 Report Diesen Beitrag melden

    Besteuert mal die Rothschilds. Die sitzen auf einem größeren Scheisshaufen als der Teufel voller Vermögungsgütter erkauft durch Fiat-Geld. Man spricht von hunderten von Trillionen Euro ergaunert durch Banking dank dem Buisnessplan Mafia. Sie waren schon immer die Guardians of the Fortune of the Vatican. Jetzt hat der Papst einen neuen Pakt mit Ihnen gemacht. Einen Teufelspakt womöglich. Engel Fraktionschef der CSV wollte eine Vermögenssteuer für die super Reichen einführen. Das Wort sagte dann die Basis wär empört.

    • Auto_de_Luxe am 06.02.2021 22:06 Report Diesen Beitrag melden

      Wo ist der Zusammenhang zum Artikel?

    einklappen einklappen
  • Marc am 05.02.2021 18:54 Report Diesen Beitrag melden

    Wen wundert's.

    • Gerd am 06.02.2021 17:09 Report Diesen Beitrag melden

      Rothschilds as och 1 guden Wäin...

    einklappen einklappen