Tourismus In Luxemburg

29. August 2018 09:30; Akt: 29.08.2018 09:30 Print

Das Geschäft mit den Touri-​​Bussen brummt

LUXEMBURG – Tausende Touristen haben in diesem Jahr die Hauptstadt mit den «Hop On – Hop Off»-Bussen erkundet. In Zukunft soll das Streckennetz weiter ausgebaut werden.

storybild

Die Touristenbusse fahren alle 20 Minuten von der Place de la Constitution im Stadtzentrum ab. (Bild: PHOTO . MATGE PIERRE)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die auffälligen Busse gehören zum Stadtbild vieler europäischer Metropolen. Seit 2004 fahren die Busse auch durch die Hauptstadt Luxemburgs. Die Kernzeit des Geschäfts mit den «Hop On Hop Off»-Stadtrundfahrten liegt im Zeitraum von März bis Oktober. In dieser Zeit fahren die haushohen Gefährte jeden Werktag von 10 bis 18 Uhr – an Wochenenden sogar bis 20 Uhr – Besucher durch Luxemburg.

Die Sales Lentz-Gruppe, die für die Bus-Flotte verantwortlich zeichnet, freut sich über einen Anstieg der Besucherzahlen. Mehr als 29.200 Passagiere stiegen zwischen April und Juli 2018 in die bunten Busse ein, verglichen mit 25.075 im Vorjahreszeitraum. So konnten Reisende die Hauptstadt mit Audio-Erläuterungen in acht Sprachen erleben.

Neue Strecken und ökologischere Busse ab 2020

«2018 konnten wir bisher mit über 31.000 Personen vergleichsweise viele Besucher an Bord unserer Busse begrüßen. Die hohen Temperaturen und Feiertage zogen viele Besucher an», erklärt Luc Reis, Projektleiter Vertrieb der Lentz-Gruppe.

Praktisch, dass gerade in diesem Jahr die Busse eine Verjüngungskur erfahren haben. Das Design wurde aufgefrischt und seit März gibt es eine App, die den Ticketkauf vereinfachen soll, Informationen über die Touren und das kulturelle Erbe bereithält. Ab 2020 sollen dann auch neue Strecken mit einer ökologischeren Flotte befahren werden. Ein Ticket ist 24 Stunden lang gültig, und mancherorts gibt es sogar die Möglichkeit aus dem Bus auszusteigen, um die Umgebung genauer zu erkunden.

(Joanne Reinard/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mancherorts? am 29.08.2018 13:59 Report Diesen Beitrag melden

    "mancherorts gibt es sogar die Möglichkeit aus dem Bus auszusteigen, um die Umgebung genauer zu erkunden" - ist nicht genau DAS das Prinzip eines Hop-On-Hop-Off-Busses? :-D Und "haushoch" sind die Dinger ja wohl auch nicht.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mancherorts? am 29.08.2018 13:59 Report Diesen Beitrag melden

    "mancherorts gibt es sogar die Möglichkeit aus dem Bus auszusteigen, um die Umgebung genauer zu erkunden" - ist nicht genau DAS das Prinzip eines Hop-On-Hop-Off-Busses? :-D Und "haushoch" sind die Dinger ja wohl auch nicht.