In Luxemburg

12. Dezember 2019 14:04; Akt: 12.12.2019 14:58 Print

Das «Infinity»-​​Einkaufszentrum eröffnet

LUXEMBURG – Mit dem «Infinity» soll Leben auf dem Kirchberg einziehen. Die Geschäfte im Einkaufszentrum eröffnen diesen Donnerstag um 17 Uhr.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ob Restaurants, Weinhandlung, Parfümerie, Fitnesscenter, Friseur, Optiker oder Reisebüro. Im neuen Einkaufszentrum auf dem Kirchberg ist nun alles zu haben. Das Infinity eröffnet heute um 17 Uhr.

Bisher war der Kirchberg vor allem ein Ort zum arbeiten. Das neue Einkaufszentrum liegt nur einen Katzensprung entfernt von den Ministerien an der Place de l'Europe, den europäischen Institutionen und der Philharmonie. Damit soll das Viertel belebt werden, betont Olivier Bastin, Geschäftsführer von Immobel Luxembourg.

Ein Projekt im Wert von 250 Millionen Euro

Ein Argument, das der Minister für öffentliche Arbeiten aufgreift: «Dieses Projekt ist Teil dessen, was wir auf dem Kirchberg-Plateau schaffen wollen. Alles begann mit dem Bau einer Autobahn und den europäischen Institutionen. Jetzt soll sich der Stadtteil in ein Viertel verwandeln, mit Wohnen und Vielfalt», sagte François Bausch (Déi Gréng) zur Eröffnung. Noch gebe es ein «ein Ungleichgewicht» zwischen Arbeit und Wohnen. Momentan gibt es in Kirchberg 44.000 Arbeitsplätzen und nur 7000 Einwohner. Ziel ist 35.000 Einwohner im Stadtteil zu haben und 50.000 Arbeitsplätze. Das Einkaufszentrum sei ein Schritt in diese Richtung.

Neben dem Teil für Geschäfte (6.500 Quadratmeter) gibt es auch Büroräume (6.800 Quadratmeter) im Infinity-Komplex. Hier zieht die Kanzlei Allen & Overy ein. Der Teil mit den Wohnungen (20.000 Quadratmeter) befindet sich noch im Bau und wird voraussichtlich im Sommer 2020 fertiggestellt. Alle 165 Wohnungen sind aber bereits verkauft. «Wir wollten Leben haben in Kirchberg. Und der Traum wurde wahr», sagt Lydie Polfer (DP), Bürgermeisterin der Hauptstadt.

Der Gesamtwert des Projekts, dessen Grundstein im April 2017 gelegt wurde, beträgt rund 250 Millionen Euro. Immobel hatte die Anteile an den Büro- und Einzelhandelsteilen an den deutschen Investor Real IS verkauft.

(Mathieu Vacon/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • HansHans am 12.12.2019 19:12 Report Diesen Beitrag melden

    Wieviele neue Einkaufscentren haben wir denn jetzt? - Cloche d´or - Lafayette - Infinity - Und welche noch? Bitte um Antwort!

    einklappen einklappen
  • pitti am 12.12.2019 20:34 Report Diesen Beitrag melden

    gut so Luxemburg muss zugebaut werden

  • haha am 12.12.2019 16:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    allt errëm engt geschäft , fir de leit suen aus der tesch ze zéihen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Claude am 14.12.2019 17:02 Report Diesen Beitrag melden

    Einwandfrei, wir Luxemburger müssen nach Deutschland ziehen weil der Wohnraum kaum noch bezahlbar ist, aber Hauptsache ein neuer Super bau nach dem anderen.

  • Den Thai-Hinnie am 14.12.2019 15:50 Report Diesen Beitrag melden

    Letzebuerg verkeeft sech selwer, wéi et den einfachen Leit geet as net wichteg, haaptsach mir koenne protzen!!!

  • raisonnable am 12.12.2019 23:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dengens ass wann an da Stad méi Leit wunnen wéi am gesamten Norden, dann ass et net wirklech en Wonner, wann méi Akafszenter an da Stad existéieren wéi zu Norden obwuel et par rapport vun Awunnerzuel hier et guer net seu schlecht ass fir den Norden.

  • raisonnable am 12.12.2019 23:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Parkplätze gibt es schon seit Ewigkeiten, Place d'Europe heißt die und soviel ich weiß gibt es auch Stehplätze für eingeschränkte Menschen.

  • Jean-Claude am 12.12.2019 21:06 Report Diesen Beitrag melden

    Gibt es dort denn auch Parkplätze (auch Gehbehinderten-Parkplätze)?

    • Volle Pulle am 12.12.2019 22:03 Report Diesen Beitrag melden

      Den Här Bausch war op der Foto, dann fiirt den Tram secher direkt duerch den Infinity.

    einklappen einklappen