Vorweihnachtszeit

19. Dezember 2019 06:59; Akt: 19.12.2019 07:00 Print

Deadline für Paket-​​Zustellungen rückt näher

LUXEMBURG – Die Weihnachtsgeschenke werden mittlerweile sehr oft im Internet bestellt. Für die Zustellung der Pakete bleiben aber nur noch wenige Tage.

storybild

Kurz vor Weihnachten haben die Post-Mitarbeiter alle Hände voll zu tun.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Weihnachtszeit ist die aktivste Zeit des Jahres für Post- und Paketzusteller. Dies ist nicht nur auf den Versand von Weihnachtsgeschenken zurückzuführen, sondern mittlerweile vor allem auf Online-Bestellungen. «In einer Woche hatten wir 30.000 Pakete zu bearbeiten», sagt Carmen Engels, Kommunikationsmanagerin bei POST Luxemburg.

Etwa dreißig Zeitarbeitskräfte wurden für diese Zeit eingestellt, um die Belegschaft zu ergänzen und die zusätzliche Arbeitslast zu bewältigen. «Im Paketverteilzentrum arbeiten wir sechs Tage die Woche, entsprechend der normalen Arbeitszeit. Pakete, die bis zum 23. Dezember ankommen, werden pünktlich am 24. Dezember zugestellt», fügt sie hinzu. Es wird alles getan, um sicherzustellen, dass die Geschenke an Heiligabend unter dem Weihnachtsbaum liegen.

Bei DHL Express Luxembourg erklärt Marketing Managerin Séverine Watrin, dass «alle Pakete, die morgens in unserer Basis in Brüssel ankommen, noch am selben Tag zugestellt werden. Alle, die in der Nacht vom 23. auf den 24. Dezember ankommen, werden tagsüber ausgeliefert». 20 bis 25 weitere Mitarbeiter sind für die Lieferung zuständig, um die Termine einzuhalten. «Trotz eines Höchstmaßes an Aktivität läuft alles gut. Zumal es gute Wetterbedingungen für den Luft- und Straßenverkehr gibt. Alle Ampeln stehen auf grün», schließt sie.

(Marion Mellinger/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.