Arbeit in Luxemburg

24. Mai 2019 16:11; Akt: 24.05.2019 17:01 Print

Demnächst werden alle Praktika bezahlt

LUXEMBURG – Zwischen dem Arbeitsministerium und den Studentenverbänden wurde am Freitag eine Vereinbarung über die Regelung der Praktika in Unternehmen am Freitag getroffen.

storybild

Demnächst sollen in Luxemburg alle Praktikanten bezahlt werden.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die seit mehreren Jahren erwartete Neuregelung über Praktika in Unternehmen steht vor dem Abschluss. Das Arbeitsministerium teilte mit, dass mit den Studentenverbänden und der Arbeitnehmerkammer eine Einigung über den Entwurf des Praktikumsgesetzes erzielt wurde.

Wie in der im vergangenen Jahr vorgestellten Vorgängerversion des Gesetzes unterscheidet der Entwurf zwischen Praktika im schulischen Lehrplan und freiwilligen Praktika. Die wichtigste Änderung ist, dass alle Praktika, die länger als einen Monat dauern, bezahlt werden. Das bestätigte Arbeitsminister Dan Kersch gegenüber L'essentiel. Ein Grundsatz, der insbesondere von der Studentenvereinigung Unel gefordert wurde.

Praktika zwischen Bachelor und Master

Mit dem Gesetz werden Pflichtpraktika mit 620 Euro pro Monat bezahlt. Die Vergütung wird für Studenten, die ein freiwilliges Praktikum absolvieren, noch attraktiver sein: Sie bekommen pro Monat 828 Euro. Arbeiten sie länger als drei Monate innerhalb ihres Praktikums, steigt das Gehalt auf 1.553 Euro pro Monat.

Eine weitere grundlegende Neuerung ist, dass Studierende künftig die Möglichkeit haben, ein Praktikum zwischen dem Bachelor- und dem Masterabschluss zu machen. Ihre Bezahlung wird dann auf der Grundlage des Mindestgehalts und der Praktikumsdauer berechnet. Der Studentenverband fordert, dass Praktika nach dem Masterabschluss verboten werden. «Unternehmen müssen den Absolventen einen echten Vertrag anbieten», sagt Unel-Sprecherin Vicky Reichling.

(Thomas Holzer/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • svendorca am 24.05.2019 20:08 Report Diesen Beitrag melden

    ich war blöd, dass ich 43 Jahre lang schwerst gearbeitet habe...

  • Yesitsme274@gmail.com am 24.05.2019 20:08 Report Diesen Beitrag melden

    Ein Praktikant kostet mich wegen der Einweisungszeit mehr als er mir bringt . Wir haben den Praktikanten immer Geld gegeben wenn sie sich Mühe gaben. Und bisher hat noch jeder sich Mühe gegeben. Da aber jetzt ein Zwang besteht überleg ich mir zweimal ob ich noch einen Praktikant möchte der nach 1 Monat oder 6 Wochen sowiso wieder weg ist.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Yesitsme274@gmail.com am 24.05.2019 20:08 Report Diesen Beitrag melden

    Ein Praktikant kostet mich wegen der Einweisungszeit mehr als er mir bringt . Wir haben den Praktikanten immer Geld gegeben wenn sie sich Mühe gaben. Und bisher hat noch jeder sich Mühe gegeben. Da aber jetzt ein Zwang besteht überleg ich mir zweimal ob ich noch einen Praktikant möchte der nach 1 Monat oder 6 Wochen sowiso wieder weg ist.

  • svendorca am 24.05.2019 20:08 Report Diesen Beitrag melden

    ich war blöd, dass ich 43 Jahre lang schwerst gearbeitet habe...