Mit blossem Auge

12. Juli 2020 19:23; Akt: 12.07.2020 19:40 Print

Den Kometen zu sehen «ist einfach unglaublich»

FOETZ – In der Nacht von Samstag auf Sonntag hat L'essentiel-Leserin Ivana den Kometen Neowise bei besten Wetterbedingungen fotografieren können.

storybild

L'essentiel-Leserin Ivana hat den Kometen bei besten Wetterbedingungen fotografieren können. (Bild: Mobile Reporter )

Zum Thema
Fehler gesehen?

Anziehungspunkt dieses Sommers ist der Komet Neowise, der seit Anfang des Monats mit bloßem Auge zu beobachten ist. In der Nacht von Samstag auf Sonntag hat L'essentiel-Leserin Ivana ihn bei sehr klarem Himmel in Foetz fotografiert, «zwischen 2.45 Uhr und 3.30 Uhr morgens».

«Es war das erste Mal in meinem Leben, dass ich einen Kometen mit bloßem Auge beobachten konnte», schreibt die Leser-Reporterin und deutet an, dass sie versucht hat, astronomische Fotos von Schifflange aus zu machen, wo sie seit mehreren Jahren lebt. Kein Teleskop, kein Fernglas. «Es ist einfach unglaublich, diese Schönheit zu sehen», sagt sie. Wenn sich die Augen an die Dunkelheit gewöhnt hätten, könne man sogar den Schweif des Kometen sehen.

Bereits am vergangenen Dienstag hatte ein L'essentiel-Leser den Kometen über Belval, etwa 6,5 Kilometer von Foetz entfernt, fotografiert. Nach Ansicht von Spezialisten könne man den Kometen Neowise zu Beginn und am Ende der Nacht am besten sehen. Um den 23. Juli sollte er unserem Planeten am nächsten sein, also etwa 103 Millionen Kilometer «nah».

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.