Luxemburg

16. September 2021 11:31; Akt: 16.09.2021 12:02 Print

Der Campus Belval begrüßt seine neuen Studenten

BELVAL – Rund 1000 neue Studierende haben am Donnerstag zum «Welcome Day» ihre ersten Schritte auf dem Campus der Uni Luxemburg in Belval gemacht.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Aufgeregt, neugierig, manchmal gestresst und oft ein wenig verloren. Die neuen Studierenden der Uni Luxemburg wurden am Donnerstagmorgen auf dem Campus Belval beim «Welcome Day» empfangen. Überall waren Studenten in weißen Universitätsshirts damit beauftragt, die Neuankömmlinge zu den verschiedenen Veranstaltungen zu lotsen.

«Wir haben die Uni wegen ihres multikulturellen Charakters und um neue Sprachen zu lernen gewählt», erklärt eine Gruppe deutscher Studenten, die im ersten Jahr Psychologie studieren. Kurz nach 9 Uhr hatte sich bereits eine lange Schlange vor dem Eingang der «Maison du Savoir» gebildet. Mit dem CovidCheck-Zertifikat in der Hand oder auf dem Smartphone-Bildschirm warteten die Studierenden darauf, das Gebäude zu betreten. Am Eingang erhielt jeder ein farbiges Armband, das die Zugehörigkeit zu einem Studiengang signalisiert.

6700 Studenten eingeschrieben

Um 10 Uhr morgens verstärkte sich der Ansturm bei Sonnenschein in den Gassen des Geländes. «Wir wollten an einer der Führungen teilnehmen, aber die sind alle voll», beklagten sich zwei Studenten. «Ich bin ein bisschen nervös, weil meine Kurse online beginnen werden und ich noch nicht viele Informationen erhalten habe», sagt Management-Studentin Carolina.

«Wir kommen vor allem, um die Hörsäle zu sehen und vielleicht ein paar Leute aus unserem Kurs zu treffen», sagten Marcy und Sarah, die Medizin studieren werden. Insgesamt 993 neue Studenten besuchten die verschiedenen Stände, die für den Kennenlerntag aufgebaut wurden. Im vergangenen Jahr waren an der 2003 gegründeten Universität Luxemburg knapp 6700 Studierende eingeschrieben.

(YB/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Valchen am 16.09.2021 23:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    DEIN, Kommentar huet Méch vun Objektivität natierlech Geplättet! Sou Aufschlussreich! NOT! ;-//

  • Valchen am 16.09.2021 14:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Oh jee! Waat? Get Do erun gezillt?! Lauter*innen?! Schrécklich!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Valchen am 16.09.2021 23:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    DEIN, Kommentar huet Méch vun Objektivität natierlech Geplättet! Sou Aufschlussreich! NOT! ;-//

  • Valchen am 16.09.2021 14:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Oh jee! Waat? Get Do erun gezillt?! Lauter*innen?! Schrécklich!

    • @Valchen am 16.09.2021 19:51 Report Diesen Beitrag melden

      Wat en domme Kommentar.

    einklappen einklappen