In Luxemburg

10. September 2018 07:00; Akt: 10.09.2018 15:40 Print

Der Handel mit Cannabisprodukten floriert

LUXEMBURG – Einige Shops im Großherzogtum bieten legal Ware an, die weniger als 0,3 Prozent des psychoaktiven Wirkstoffs THC beinhalten.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Tees, Liquids für E-Zigaretten, Öle, Honig, Brotaufstriche oder das Marihuana CBD: Das Angebot der Shops, die in Luxemburg legal Cannabisprodukte verkaufen, ist umfangreich – und immer mehr Händler springen auf diesen Zug auf. Damit ihre Waren nicht unter das Drogengesetz fallen, dürfen sie nicht mehr als 0,3 Prozent des psychoaktiven Wirkstoffs THC (Tetrahydrocannabinol) beinhalten.

«Es geht ums Wohlbefinden, nicht um die Gesundheit. Aber auch wenn Cannabis kein Heilmittel ist, kann die Pflanze gewissen Patienten helfen. Es sollte nicht geraucht werden, weil die Hitze die Cannabinoide zerstört», erklärt Manuel Mekideche, Besitzer des Hemp-Shops «Greenplace» in Differdingen. Seine Waren kommen bei der Kundschaft gut an. «Ein echter Markt», wie er sagt.

Seine Produkte importiert er aus mehreren Ländern Europas, wobei er dabei ein «gewisses Rechtsvakuum» nutzt. «Es ist nicht 100 Prozent legal, aber es gibt eine Grauzone. Die luxemburgischen Behörden sind so freundlich, uns arbeiten zu lassen», sagt Mekideche, der in diesem Jahr bereits zweimal vom Zoll kontrolliert wurde. Der gelernte Gärtner macht sich für den Anbau der Cannabispflanze in Luxemburg stark. «So können wir Qualität gewährleisten und wissen immer, wo die Rohstoffe herkommen. Außerdem würden so viele Arbeitsplätze entstehen.»

(Mathieu Vacon/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • proofreader am 10.09.2018 14:46 Report Diesen Beitrag melden

    *für DEN Anbau * CannabisPFLANZE

  • ALBERT Streichmeister am 11.09.2018 15:57 Report Diesen Beitrag melden

    Patent der US Regierung von 1998 auf Nerven schützende Eigenschaften von Cannabis Inhaltsstoffen : https://

Die neusten Leser-Kommentare

  • ALBERT Streichmeister am 11.09.2018 15:57 Report Diesen Beitrag melden

    Patent der US Regierung von 1998 auf Nerven schützende Eigenschaften von Cannabis Inhaltsstoffen : https://

  • proofreader am 10.09.2018 14:46 Report Diesen Beitrag melden

    *für DEN Anbau * CannabisPFLANZE