Nationalfeiertag

23. Juni 2020 14:58; Akt: 23.06.2020 14:58 Print

«Der Lockdown war die einzige Lösung»

LUXEMBURG – Großherzog Henri nutzte die eingeschränkte Zeremonie am heutigen Nationalfeiertag, um über die vergangenen Pandemie-Wochen zu sprechen.

storybild

Großherzog Henri gedachte auch der Opfer der Corona-Pandemie in Luxemburg. (Bild: Screenshot Youtube)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Großherzog Henri traf selbst mit Schutzmaske zur offiziellen Zeremonie zum Nationalfeiertag am Dienstagmorgen ein. Er nutzte die Gelegenheit, um sich zur Coronavirus-Pandemie zu äußern. «Heute wissen wir mehr», sagte er. Er lobte die «notwendigen» Entscheidungen der Regierung, die seiner Meinung nach «viel schwerwiegendere Konsequenzen» in Luxemburg verhindern konnten.

«Unter den Ländern Westeuropas gehören wir zu denjenigen, die diese Krise überwinden konnten, indem sie die Zahl der Infizierten und Opfer auf ein moderates Niveau zurückgedrängt haben», analysierte Henri und gedachte auch der «verstorbenen Mitbürger» und denjenigen, «die auf der Intensivstation gelitten» hatten.

Der Großherzog lobte das «Engagement» der Arbeiter im Gesundheitswesen und begrüßte, dass auch die Politik «während der akuten Phase der Krise» geeint auftrat. Für Henri habe das Land die Kraft und die Lösungen, «um die wirtschaftlichen und sozialen Folgen dieser Pandemie zu überwinden» und er wolle dafür sorgen, dass «sich niemand im Stich gelassen fühlt» angesichts der Veränderungen, «die sich auf die globale, europäische und luxemburgische Wirtschaft auswirken werden». Schließlich dankte er «von ganzem Herzen» allen «Luxemburgern oder Nicht-Luxemburgern, allen Grenzgängern, die trotz sehr schwierigen Bedingungen dazu beigetragen haben, uns während der Pandemie zu unterstützen. Ohne sie hätte sich die Situation verschlechtert und wäre unhaltbar geworden».

(nc/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Daweb am 24.06.2020 15:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hie ka jo och näischt aaneschters soen well de bettel seet jo schon u sengem stull...

    einklappen einklappen
  • fabsch am 25.06.2020 09:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Soguer Queen vun GB huet sëch schons am Ufank vun der Pandemie un d'Vollék gewannt, genau wéi vill, vill aaner Staatsoberhäupter, ob monarchësch oder republikanësch... Daat do kënnt fir mëch se spéit!

Die neusten Leser-Kommentare

  • fabsch am 25.06.2020 09:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Soguer Queen vun GB huet sëch schons am Ufank vun der Pandemie un d'Vollék gewannt, genau wéi vill, vill aaner Staatsoberhäupter, ob monarchësch oder republikanësch... Daat do kënnt fir mëch se spéit!

  • Daweb am 24.06.2020 15:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hie ka jo och näischt aaneschters soen well de bettel seet jo schon u sengem stull...

    • Arnie am 25.06.2020 01:55 Report Diesen Beitrag melden

      De Bettel kann och just soen waat et Fouerscher soen !

    einklappen einklappen