Tanken in Luxemburg

23. März 2020 13:24; Akt: 23.03.2020 13:47 Print

Der Sprit-​​Preis ist im Keller -​​ Aber wen interessiert´s?

LUXEMBURG – Wer hätte dieses Szenario für möglich gehalten: Die Preise an den Tankstellen sind so niedrig wie seit Jahren nicht, aber keiner will tanken.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die spektakuläre Senkung der Kraftstoffpreise hat nicht zu einer gesteigerten Nachfrage geführt. Das hat die Groupement Pétrolier Luxembourgeois (GPL) auf Anfrage von L'essentiel angegeben. Zahlen könne man nicht nennen, «aber der Trend ist klar, wir sehen einen Rückgang der Aktivitäten« an den Tankstellen, sagte Jean-Marc Zahlen, Generalsekretär der GPL.

Die Preise sind zwar sehr niedrig. Bleifrei 95 ist mit unter einem Euro auf dem niedrigsten Stand seit 11 Jahren, aber die Nachfrage geht stark zurück. «Mit den Einschränkungen durch die Corona-Krise gibt es weniger wirtschaftliche Aktivität und damit auch weniger Nachfrage nach Treibstoff», erklärt Jean-Marc Zahlen. Wer zuhause bleibt, muss eben nicht tanken.

Die Frage ist, ob die Preise so niedrig bleiben, wenn die Maßnahmen zurückgefahren werden. «Da sind viele Faktoren im Spiel», sagt Jean-Marc Zahlen. Es gebe natürlich die Beziehung zwischen Angebot und Nachfrage. Aber man müsse da globale Entwicklungen beobachten. Wenn mit der OPEC eine Vereinbarung zur Reduzierung der Produktion getroffen werde, würden die Preise steigen. Da die Preise in US-Dollar angegeben sind, wird die Wechselkursentwicklung auch für den europäischen Verbraucher, der sich derzeit in einer günstigen Situation befindet (1 Dollar = 0,93 Euro), von Bedeutung sein.

(jg/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • michael wilhelm am 24.03.2020 14:10 Report Diesen Beitrag melden

    nützt nur nichts wenn mann zum Tanken nicht ins Land darf Ich beobachte auch das Heizöl und wundere mich das es nicht so stark fällt , habe das gefühl das der Preis mit absicht oben gehalten wird. zumindest in Deutschland

  • jimbo am 23.03.2020 19:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Also kennt den Index erem mei speit....

  • jeanpaul am 23.03.2020 14:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    sollt daat beweisen dass dei nei steier erem nemmen oofzock ass an keen afloss op d'tankverhaalen wäert hun?

Die neusten Leser-Kommentare

  • michael wilhelm am 24.03.2020 14:10 Report Diesen Beitrag melden

    nützt nur nichts wenn mann zum Tanken nicht ins Land darf Ich beobachte auch das Heizöl und wundere mich das es nicht so stark fällt , habe das gefühl das der Preis mit absicht oben gehalten wird. zumindest in Deutschland

  • jimbo am 23.03.2020 19:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Also kennt den Index erem mei speit....

  • Superjemp am 23.03.2020 18:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jo, genee, vun dem Här mat der Steier héiert en zur Zait guer a glaat naischt, njet, nada !! Daat weist t'Kompetenz vun dem Här !

  • Jean Muller am 23.03.2020 15:44 Report Diesen Beitrag melden

    (1 Dollar = 0,93 Euro) Tendenz fallend. Seit die FED vor ein paar Stunden angekündigt hat ab jetzt JEDEN TAG 125 Milliard $US in Börsenschrott zu 'investieren' sieht es für den Dollar gerade etwas schlecht aus ;)

  • jeanpaul am 23.03.2020 14:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    sollt daat beweisen dass dei nei steier erem nemmen oofzock ass an keen afloss op d'tankverhaalen wäert hun?