Verkehr in Luxemburg

01. Oktober 2020 20:52; Akt: 01.10.2020 20:51 Print

Der Vëlosummer soll fortgesetzt werden

LUXEMBURG – Die in diesem Jahr gestartete Initiative für den Radverkehr soll auf gewisse Weise fortgesetzt werden, informiert der Minister für Mobilität.

storybild

Die Regierung will den Fahrradverkehr fördern. (Bild: Editpress)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Radfahren nimmt im täglichen Verkehr immer mehr Raum ein. Ein Trend, den die Regierung unterstützen will. «Die Vëlosummer-Initiative soll fortgesetzt werden», offenbarte Mobilitätsminister François Bausch (Déi Gréng) am Mittwoch in seiner Antwort auf eine parlamentarische Frage der Abgeordneten Carlo Back und Chantal Gary (Déi Gréng). Für den Vëlosummer wurden bestimmte Straßenabschnitte für Fahrräder, Busse und Anwohner reserviert.

Die Resonanz auf diese Initiative sei «insgesamt positiv» gewesen, hieß es seitens des Ministers. Er wies allerdings darauf hin, dass «die Sperrung der Straßen für den motorisierten Verkehr nicht das eigentliche Ziel» sei. Was er wolle, sei die Entwicklung des täglichen Radverkehrs durch neue Infrastrukturen: «Die Ausbreitung des nationalen Radverkehrsnetzes muss weiterhin vorangetrieben werden». Derzeit gibt es im Großherzogtum rund 600 Kilometer Radwege, 17 Kilometer werden gerade gebaut, weitere 433 sind in Planung oder werden ausgearbeitet.

(jg/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Corinna am 01.10.2020 22:22 Report Diesen Beitrag melden

    Diesen Schwachsinn will man auch noch fortsetzen ?????? Ich denke Corona befällt nicht nur die Geschmacksnerven !!!

  • Lol am 01.10.2020 22:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ok

  • Diane am 02.10.2020 11:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Radler an die Macht!

Die neusten Leser-Kommentare

  • nordsprotte am 02.10.2020 17:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich freue mich auf das nächste Jahr. Mir hat der Velosommer total Freude gemacht. Wir haben so tolle Stunden auf dem Rad erlebt. Herrliche Ein- und Ausblicke genossen, wo man mit dem Auto nur vorbei gerauscht ist. Danke für den besonderen August im Corona-Sommer!!

  • Diane am 02.10.2020 11:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Radler an die Macht!

  • Diane am 02.10.2020 10:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Richteg!

  • Phil am 02.10.2020 10:15 Report Diesen Beitrag melden

    "Insgesamt positiv"... dat gesin vill Leit, dei net den gréngen Sonnebrëll unhunn, awer komplett anerschters. Mä Bausch & Co sin jo dofir bekannt , dass sie Realitéiten gären iwwersinn an négéieren.

    • Claude am 02.10.2020 14:41 Report Diesen Beitrag melden

      Et ass dach gudd wann een den Choix huet fir mam Auto oder op enger gudd ausgebauter Infrastruktur mam Velo ze fueren. Daat entlaascht den Autotraffik.

    einklappen einklappen
  • Abbes Julien am 02.10.2020 08:01 Report Diesen Beitrag melden

    Bravo, eine gute Nachricht, hoffentlich keine Fake News die Fahrradfahrer werden sich freuen.

    • @Blue am 02.10.2020 10:15 Report Diesen Beitrag melden

      sollen all mam Tram an Zuch fueren, ass fir näischt an Sie hënneren net méi

    einklappen einklappen