Tierschutz stärken

18. November 2019 07:59; Akt: 18.11.2019 08:12 Print

Der Verkauf von echtem Fell soll verboten werden

LUXEMBURG – Die Piraten-Partei hat einen Antrag ins Parlament eingebracht, der ein Verbot des Verkaufs von Zuchtpelzen in Luxemburg fordert.

storybild

Geht es nach der Piraten-Partei in Luxemburg, dann soll der Verkauf von Zuchtpelzen hierzulande verboten werden. (Bild: Editpress)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit dem neuen Tierschutzgesetz, das im Juni 2018 verabschiedet wurde, ist die Zucht zum Zwecke der Pelzherstellung in Luxemburg verboten. Das Verbot des Verkaufs von Zuchtpelzen wird am Dienstag auf Vorschlag der Piraten im Plenum diskutiert.

«Da es keine europäischen Rechtsvorschriften zu diesem Thema im Rahmen eines Binnenmarktes gibt, ist es für Luxemburg schwierig, selbst Gesetze zu erlassen», sagt Claude Bizjak, stellvertretender Direktor des Luxemburger Handelsverbandes. Zumal nicht alle verwendeten Felle aus Tierhaltungen stammen, einige sind synthetisch.

«Der Verbraucher weiß nicht immer, was er kauft.»

«Meiner Meinung nach sollten wir an der Produktkennzeichnung und der Rückverfolgbarkeit arbeiten. Der Verbraucher weiß nicht immer, was er kauft. Wenn man die Herkunft eines Produkts kennt, ist es einfacher, Gesetze zu erlassen», fügt er hinzu. Ein Verbot des Verkaufs von Pelzen ohne diese Rückverfolgbarkeit würde seiner Meinung nach ein «Risiko der Schaffung separater Netze» mit sich bringen.

Das Tierschutzgesetz ist bereits ein großer Schritt nach vorn und geht weiter als einige andere europäische Länder. So ist es aus wirtschaftlichen Gründen nicht mehr möglich, Küken zu schreddern, und in Luxemburg sind keine Wildtiere mehr im Zirkus erlaubt.

(mma/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jessica am 19.11.2019 11:22 Report Diesen Beitrag melden

    Ech fannen et traureg dass een Pelzdroen muss verbidden wäll mëttlerweil misst dach all Mënsch wëssen ënnert wéi engen Qualen en Déier muss leiden fir un enger sënnloser Jacket ze landen, nëmmen wäll iegendeen Dëlpes sech do wëll profiléieren. (uuuh Pelz kann sech nett jidfereen leeschten, wow!) Et gin Mënschen deenen as alles sch***egal, haaptsaach et geet hinnen selwer gudd, wien interesséiert do schon en Déier? An mengen Aaen weist en Pelzdroer nëtt dass en vill Suen huet, mee dass en arm un Gehiirzellen as...

  • Sylvie am 18.11.2019 13:47 Report Diesen Beitrag melden

    Es gibt viel schlimmere Fälle von Tierquälerei, wie z.B. bei Hühnern, Gänsen, Schweinen, Kälbern, Rindern, Wildtieren, Hunden, Affen etc, als das Pelze tragen. Und das weltweit und in ganz grossem Stil!! Darüber regt sich niemand auf, wenn aber eine Minorität Pelze trägt, die sich sowieso nicht jeder leisten kann, gehen alle auf die Barrikaden. Das ist sowas von heuchlerisch!!!

    einklappen einklappen
  • PelzIstMord am 18.11.2019 10:05 Report Diesen Beitrag melden

    Das es überhaupt, im Jahre 2019, immer noch erlaubt ist Pelz zu tragen ist ja schon traurig genug ...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jessica am 19.11.2019 11:22 Report Diesen Beitrag melden

    Ech fannen et traureg dass een Pelzdroen muss verbidden wäll mëttlerweil misst dach all Mënsch wëssen ënnert wéi engen Qualen en Déier muss leiden fir un enger sënnloser Jacket ze landen, nëmmen wäll iegendeen Dëlpes sech do wëll profiléieren. (uuuh Pelz kann sech nett jidfereen leeschten, wow!) Et gin Mënschen deenen as alles sch***egal, haaptsaach et geet hinnen selwer gudd, wien interesséiert do schon en Déier? An mengen Aaen weist en Pelzdroer nëtt dass en vill Suen huet, mee dass en arm un Gehiirzellen as...

  • Niemand am 18.11.2019 17:03 Report Diesen Beitrag melden

    Sollte schon seid immer verboten sein und überall auf der Welt . . .

  • Sylvie am 18.11.2019 13:47 Report Diesen Beitrag melden

    Es gibt viel schlimmere Fälle von Tierquälerei, wie z.B. bei Hühnern, Gänsen, Schweinen, Kälbern, Rindern, Wildtieren, Hunden, Affen etc, als das Pelze tragen. Und das weltweit und in ganz grossem Stil!! Darüber regt sich niemand auf, wenn aber eine Minorität Pelze trägt, die sich sowieso nicht jeder leisten kann, gehen alle auf die Barrikaden. Das ist sowas von heuchlerisch!!!

    • De_klenge_Fuerzkapp am 18.11.2019 21:27 Report Diesen Beitrag melden

      Häääää . . . o_O ich glaube du hast was an den Augen.

    • Markus am 19.11.2019 12:51 Report Diesen Beitrag melden

      @Sylvie immer eine Ausrede finden um sich mit fremden Federn zu schmücken ....glaube mir mit Pelz wirst du nicht schöner eher ekliger

    • Rolf am 19.11.2019 15:55 Report Diesen Beitrag melden

      @Sylvie:In China zum Bsp. wird den Tieren bei lebendigem Leib das Fell abgezogen. Die armen Tieren leben danach noch bis zu 20 Minuten. DAS findest Du in Ordnung? Und Deine von Dir angesprochenen Tierquälerei finde ich auch nicht in Ordnung! Schon mal was von "Whataboutism" gehört?

    • Lydia Keck am 08.12.2019 20:08 Report Diesen Beitrag melden

      Hallo Sylvie, es ist heutzutage keine Minorität mehr, die Pelze trägt!! Die Pelze sind so billig geworden, dass sie jeder mit sich herumträgt. An Kapuzen, auf Mützen - und auch die Felljacken, die man für 20 oder 30 Euro erwerben kann, sind aus Echtpelz. DAS ist das Problem. Du kannst oft gar nicht mehr unterscheiden, was echt und was nicht echt ist. Die Felle werden eingefärbt und so geschickt verarbeitet, dass das die Käufer nicht mehr feststellen können. Es gibt auch keine Auszeichnungspflicht - bis jetzt. Grobe Prüfungen können etwas Aufschluss darüber geben, aber nicht mehr der Preis.

    einklappen einklappen
  • Pia am 18.11.2019 13:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    marianne ech och!

  • Noémie Laterza am 18.11.2019 13:08 Report Diesen Beitrag melden

    Jiddereen säi gout! Ech perséinlech droen gären Pelz op mech. Dat ass ebe méi Style. Et komplett ofzeschafen wier menger Meenung no net gutt.

    • De_klenge_Fuerkapp am 18.11.2019 21:34 Report Diesen Beitrag melden

      Ein Beweis, dass du noch nie gesehen hast, wie solche lebende Tiere die Haut vom Körper abgerissen wird. -_- Man muss schon Hirntot sein, um sowas gern zutragen.

    • DayZ am 19.11.2019 14:36 Report Diesen Beitrag melden

      Dann loos der en Pelz wuesen, steet der secher besser :)

    einklappen einklappen