Tornado in Luxemburg

16. August 2019 12:49; Akt: 16.08.2019 12:50 Print

Der Wiederaufbau wird mehrere Monate dauern

PETINGEN/NIEDERKERSCHEN – Eine Woche nach dem Tornado sind mittlerweile die Dachdecker an den betroffenen Häusern am arbeiten.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine Woche nach dem Wirbelsturm, der Teile von Petingen und Niederkerschen verwüstet hat, gehen die Wiederaufbauarbeiten weiter und mit dem Einsatz der Dachdecker erst richtig los. «Zunächst musste alles entfernt werden, was noch hätte runterfallen können. Wirklich eingreifen können wir auch erst, wenn die Versicherungsgesellschaften uns die Genehmigung erteilt haben», erklärt Florian der Dach-Firma Sanichaufer Toitures in Foetz.

Laut dem Fachmann «wird es mehrere Monate dauern», bis alle Reparaturen abgeschlossen sind. «Für die am stärksten betroffenen Häuser rechnen wir mit mindestens sechs Monaten. In meiner ganzen Karriere habe ich so etwas noch nie gesehen.» In den schwerwiegendsten Fällen ist die gesamte Dachstruktur verschwunden, in anderen sind die Zinkbereiche übrig geblieben, Schieferplatten sind teilweise durch die Fassaden gedrungen.»

Viele waren überrascht angesichts der unterschiedlichen Schäden zwischen benachbarten Häusern. Einige haben kein Dach mehr über dem Kopf, andere wurden komplett verschont. «Es hat nichts mit der Qualität der Materialien», sondern mit dem Pfad des Tornados zu tun, so der Handwerker.

(Thomas Holzer/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • JC am 16.08.2019 13:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wéi héisch ass dann elo d'Zuel vun den Stuermaffer ? déi vun den Assurancen entäuscht gin , well all Ausried gudd ass fier manner ze bezuelen .

Die neusten Leser-Kommentare

  • JC am 16.08.2019 13:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wéi héisch ass dann elo d'Zuel vun den Stuermaffer ? déi vun den Assurancen entäuscht gin , well all Ausried gudd ass fier manner ze bezuelen .