Luxemburg-Tourismus

07. Juli 2020 18:12; Akt: 07.07.2020 18:12 Print

Die 50-​​Euro-​​Gutscheine warten in den Briefkästen

LUXEMBURG – Die von der Regierung versprochenen Hotel-Gutscheine treffen langsam aber sicher bei den Einwohnern und Grenzgängern ein.

storybild

So sehen die Gutscheine der Regierungsaktion aus.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Um der Tourismus-Branche in Luxemburg nach der Corona-Krise etwas unter die Arme zu greifen, hat die Regierung beschlossen, über 16-jährigen Einwohnern und Grenzgängern Gutscheine im Wert von 50 Euro zur Verfügung zu stellen. Insgesamt werden 700.000 Hotel-Gutscheine verschickt. Die ersten treffen seit Anfang der Woche bei den Empfängern ein. Sie können vom 15. Juli bis zum 31. Dezember 2020 eingelöst werden. Hierbei handelt es sich um ein kleines Geschenk der Regierung, das es ermöglicht, sämtliche Ecken Luxemburgs zu erkunden. Das jedenfalls verspricht die in vier Sprachen - Luxemburgisch, Englisch, Französisch und Deutsch - verfasste Broschüre.

Auf der Rückseite macht die Regierung nochmals auf alle praktischen Einzelheiten aufmerksam. Zur Erinnerung: Jeder Gutschein hat seinen eigenen Code und einen QR-Code. Dadurch kann er nur einmalig benutzt werden. Ein Umtausch in Höhe des Wertes oder eine Rückerstattung bei geringeren Übernachtungskosten ist nicht möglich. Ihre Unterkunft - egal ob Hotel, Campingplatz oder Jugendherberge - können sie auf Visitluxembourg auswählen. Genießen Sie Ihren Aufenthalt!

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Linda am 07.07.2020 18:18 Report Diesen Beitrag melden

    Waat hun ech dofunn? Hun keen Auto,muss all Centime zesummenhalen vir iwert Ronnen ze kommen! Brauch esou en Bong net! Vill Leit wärten den Bong net benotzen!

    einklappen einklappen
  • Rob Seyler am 07.07.2020 20:56 Report Diesen Beitrag melden

    Wat nach gudd wär , ...dass en de Bong och kennt benotzen fir iessen ze goen ..do gengen der wahrscheinlech mei goen ..

  • Marc am 07.07.2020 18:29 Report Diesen Beitrag melden

    Eigendlech jo warscheinlech eng gud Idee. Mee ween, den an Letzebuerg lieft, geht sech an en Hotel hocken wann en an e puer Minuten sowisou Doheem ass ? Ech färten ganz dat ass eng Aktioun dei fir d´Kaaz ass.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • ch m am 13.07.2020 23:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Und wo findet man die Adressen von denen die mitmachen wenn man keinen PC hat,damit fängt es an,ich habe einen kleinen Hund den lasse ich bestimmt nicht alleine zu Hause nur um für eine Nacht in einem Luxusbett zu schlafen,bleibe dann lieber mit Mann und Hund zu Hause,können es uns ja auch zu Hause gemütlich machen,was nützt mir der Gutschein wenn ich nachher noch soviel draufzahlen muss,am Ende kommt noch das Frühstück und hier und da drauf,dann bist du schnell mal ein paar hundert Euro los,das will keiner,ist sowieso nicht die Zeit um sein Geld zum Fenster raus zu schmeißen,wenn es mit den infizierten so weitergeht ist sowieso bald alles wieder zu,in welches Hotel willst du dann gehen,nein danke,da bleibe ich lieber zu Hause,unsere Gutscheine fliegen in den Müll.

  • Love am 08.07.2020 22:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Der Gutschein ist doch Müll. Wer in L wohnt, braucht kein Hotel. Ein Gutschein für einen Restaurantbesuch wäre viel besser

  • Anne am 08.07.2020 18:49 Report Diesen Beitrag melden

    wirwat net den Léit op der Stross dat gin?méin ass an der Pubelle,keen respect wis a wi fun Léit déi néischt hun,schumt iech ????

  • Bilderberger@Robert schäffer am 08.07.2020 14:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wees net wat un der 'Spuermesure' ( Spuermesure, well nemmen een drettel vun den Bongen wärt ageleist gin) gutt soll sin, 700.000 mol50 35.000.000 euro, vun deenen de Staat der heechswahrscheinlech just 10.000.000 rausreckelen wann iwwerhaapt. Dei 35 Milliouenen hätt ee keinten besser an pensiounen an Hotelen investeieren. D'Regierung as scho 7Meint am Waahlkampfmodus, d'Leit sinn just ze Blöd fir et ze mierken.

  • Bilderberger am 08.07.2020 14:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    mat den Bong an Enveloppe an scheckt se un dei nächst kleng pensoioun am Land, a basta waat soll dee Blödsinn!!