Luxemburg

08. September 2021 12:31; Akt: 08.09.2021 13:14 Print

Die Chamber ist für Max Hengel «eine große Ehre»

LUXEMBURG – Nachdem Françoise Hetto-Gaasch (CSV) ihren Rücktritt aus der Chamber erklärt hatte, wird ihr Parteikollege Max Hengel nachrücken.

storybild

Max Hengel wird ab Januar 2022 für Françoise Hetto-Gaasch in die Chamber nachrücken. (Bild: Editpress/Archives / Fabrizio Pizzolante)

Zum Thema
Fehler gesehen?

In der CSV Fraktion der Chamber steht ein Wechsel bevor: Nachdem Françoise Hetto-Gaasch seinen Rücktritt bekanntgegeben und mit einem «anderen Lebensprojekt für das nächste Jahr» begründet hat, ist klar: Max Hengel wird ab Januar 2022 ihren Platz in der Abgeordnetenkammer des Großherzogtums einnehmen. Für die 61-jährige Hetto-Gaasch sei die Wahl eine klassische «Win-Win-Situation» zumal es für die CSV auch eine Chance sei sich zu verjüngen.

Die Entscheidung wird ab Januar 2022 wirksam, bestätigte Martine Hansen, Co-Vorsitzende der Fraktion. Für Max Hengel, der bei den Parlamentswahlen 2018 für die CSV im Wahlkreis Ost den vierten Platz belegte, ist es «eine große Ehre, in dieses Haus einzuziehen», sagte der 44-Jährige gegenüber L'essentiel. Als parlamentarischer Mitarbeiter kenne er die Mechanismen in der Abgeordnetenkammer, erklärt der ehemalige Bürgermeister und mittlerweile Schöffe von Wormeldingen. Dieses Amt will er auch behalten: «Für eine Gemeinde wie die unsere, mit etwas mehr als 3000 Einwohnern, ist es wichtig, jemanden zu haben, der der Kammer oder der Regierung nahe steht», sagt Hengel.

Ab Januar 2022 will sich Max Hengel dann den Themen widmen, an denen er bereits als Mitarbeiter mitgewirkt hat. «Ich interessiere mich für Gesundheit, Mobilität und öffentliche Arbeiten», sagt Hengels. Als Vater zweier Kinder im Alter von neun und zehn Jahren, zählt er aber auch Themen wie Jugend und Schule zu seinen Interessensgebieten. Allerdings ist er davon überzeugt, dass es «nie auf eine einzelne Person ankommt, sondern auf ein Kollektiv, in dem jeder seine Kompetenzen in verschiedenen Bereichen hat».

(jg/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • keenblo am 08.09.2021 15:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    do kann een dann um Arsch setzen an all Mount akasséiren fir neischt ze machen an heiansdo domm ze braddelrn

  • Klein Ulrich am 08.09.2021 13:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Do setzen der awer nach vill vun der CSV, die warden drop ersaat ze gin. Do as bestëmmt Coll um Stull.

  • Valchen am 08.09.2021 16:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Oh, Mann, Do réckt dann Éen no, Deen graad Sou wéineg Emgerappt huet, wei Daat wou lo ophält! De pire en pire! ;-//

Die neusten Leser-Kommentare

  • Valchen am 08.09.2021 16:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Oh, Mann, Do réckt dann Éen no, Deen graad Sou wéineg Emgerappt huet, wei Daat wou lo ophält! De pire en pire! ;-//

  • keenblo am 08.09.2021 15:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    do kann een dann um Arsch setzen an all Mount akasséiren fir neischt ze machen an heiansdo domm ze braddelrn

  • Klein Ulrich am 08.09.2021 13:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Do setzen der awer nach vill vun der CSV, die warden drop ersaat ze gin. Do as bestëmmt Coll um Stull.