In Luxemburg

07. September 2018 12:05; Akt: 07.09.2018 14:55 Print

CSV stellt Schlachtplan für die Wahlen vor

LUXEMBURG - Die Chrëschtlech-Sozial Vollekspartei hat am Freitag ihre Plakate für den Wahlkampf im ganzen Land aufgestellt.

storybild

Claude Wiseler freut sich auf die nächsten Wochen. (Foto: Redakteurin/Julien Garroy)

Zum Thema

«Mir hunn e Plang fir Lëtzebuerg» («Wir haben einen Plan für Luxemburg») – so lautet das Motto der Chrëschtlech-Sozial Vollekspartei (CSV) für die kommenden Wochen. Claude Wiseler, CSV-Fraktionschef, Marc Spautz, Parteichef, und Laurent Zeimet, Generalsekretär, präsentierten an diesem Freitag in den Rotondes das Programm für den Wahlkampf der CSV für die Parlamentswahlen am 14. Oktober.

Ein Programm, das sich auf «die täglichen Bedürfnisse der Menschen» konzentriert, erklärte Wiseler etwas mehr als einen Monat vor der Wahl. «Wir wollen keine sinnlosen Versprechen machen, nur um gewählt zu werden. Was wir vorschlagen, ist eine einheitliche Vision von Luxemburg für die nächsten zehn bis fünfzehn Jahre», betonte der CSV-Fraktionsvorsitzende.

«Der Wahlkampf ist eine besondere Zeit»

Die Christsozialen stellten die vier Säulen ihres Programms vor: Ein Luxemburg, das zu Innovationen fähig ist, bessere Chancen für Kinder bietet, bessere Mobilität auch für künftige Generationen schafft, und den Zugang zu bezahlbaren Wohnraum erleichtert.»

Wiseler freue sich auf die kommenden Wochen: «Der Wahlkampf ist eine besondere Zeit, weil die Menschen empfänglich sind und erwarten, dass ihnen die Wahrheit erzählt wird».

Für die CSV findet am Montag der nächste Schritt statt, mit der Vorstellung ihrer Vorhaben für Familien, Jugendliche und Senioren, aber auch ihrer steuerpolitischen Vision und ihrer sicherheitspolitischen Prioritäten.

(Pascal Piatkowski/ L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Lux am 07.09.2018 13:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mir beauchen ADR an Communisten

    einklappen einklappen
  • Emile am 07.09.2018 14:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    keng stemm fir DP CSV an LSAP an KPL

  • pf.tournesoll am 07.09.2018 13:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ech wählen CSV och net schons alleng doweenster dat heen (wiseler) un pensiounen wëllt kniwelen goen , dat seet schons genuch , dovir keng CSV nie!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Fresch am 07.09.2018 22:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    csv waërt gewannen!

    • Pierre am 10.09.2018 11:35 Report Diesen Beitrag melden

      Fresch: hall op CSV muss gewannen, déi bleiwe mol schéin an der Oppositioun. Keen Plang fir Lëtzebuerg huet CSV ! Braucht dir eng Memberskaart vun der CSV. Arme Fresch, dir hutt keng alternativ.

    einklappen einklappen
  • svendorca am 07.09.2018 19:52 Report Diesen Beitrag melden

    und jeder läuft einer von denen gegen ein Laternenpfahl...

  • Pierre am 07.09.2018 16:25 Report Diesen Beitrag melden

    CSV nee MERCI

    • Urbi am 07.09.2018 21:40 Report Diesen Beitrag melden

      Ech well net, dass den Här Wolter iwerfuedert get mat zevill parlamentarischem Kroom, wou hen als Burgermeeschter genuch Arbicht huet.

    einklappen einklappen
  • Pierre am 07.09.2018 15:15 Report Diesen Beitrag melden

    CSV ass keng sérieux Partei, do gett Vetternwirtschaft bedriwwen, dat hutt en gesinn bei den Wahlleschten am Norden an am Osten. Mir brauchen nei Leit, an wou sinn déi. Einfach net wielbar. bleiwt an der Oppositioun.

  • Proofreader am 07.09.2018 14:51 Report Diesen Beitrag melden

    * hunn * Plang * bezahlbarem Tzerwiss.

    • @L'Essentiel am 07.09.2018 19:19 Report Diesen Beitrag melden

      Ech fannen et ëmmer extra köstlech wann Dir dann just eng Selektioun vun Äre Fehler verbessert. Bei Iech muss wierklech d'Crème de la Crème schaffen.

    einklappen einklappen