Umfrage in Luxemburg

09. März 2018 16:23; Akt: 09.03.2018 17:26 Print

«Die Fahrgäste lieben die Tram»

LUXEMBURG - Vor drei Jahren waren die Bürger eher skeptisch im Bezug auf die Tram. Das hat sich laut einer Umfrage von TNS Ilres seit dem Startschuss geändert

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Luxemburger sind mit der neuen Tram überaus zufrieden. Die Beobachtungen von L'essentiel wurde nun von einer TNS Ilres-Umfrage gestützt. Die Ergebnisse wurden am Freitag vom Betreiber Luxtram vorgestellt.

Waren die Meinungen vor drei Jahren noch eher skeptisch, haben sich 83 Prozent der tausend Befragten nun positiv geäußert. 30 Prozent halten die Straßenbahn für eine sehr gute Sache, weitere 30 Prozent eine gute Sache und 23 Prozent eher eine gute Sache. Für André von Der Marck, Generaldirektor von Luxtram, zeigen diese Zahlen «mehr als nur Begeisterung. Es zeigt, dass die Fahrgäste die Tram lieben.» Im Detail sind 70 Prozent der Befragten zufrieden mit der Frequenz, dem Komfort und der Anzahl der Bahnsteige. Sogar 84 Prozent finden das Design der Tram ansprechend.

17.000 Fahrgäste pro Tag

Trotz der positive Meinung wird aber deutlich, dass die Tram von der Bevölkerung noch zu wenig genutzt wird. Zwar geben 72 Prozent der Befragten an, dass sie seit der Einführung eher bereit sind, auf den öffentlichen Verkehr zurückzugreifen. Aber nur 28 Prozent haben die Tram tatsächlich schon benutzt. Nur ein Prozent gab an, die Straßenbahn regelmäßig zu Arbeit zu nehmen. Ein weiteres Prozent nutzt sie oft zum Einkaufen. Vier Prozent fahren «häufiger, aber nicht regelmäßig» und 22 Prozent probierten sie erst «ein- bis dreimal» aus.

Luxtram zeigt sich dennoch sehr zufrieden mit der Nutzung. Seit die Tram kostenpflichtig ist (Anfang Februar) fahren täglich 17.000 Menschen damit. Luxtram hat mit 8400 Fahrgästen kalkuliert.

(Juliette Devaux/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mun am 09.03.2018 23:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ech glewen dat och absolut net! grad wei dass sou vill der matt furen ech gesin en aus dem bus a meschtens bal eidel! dass dach laecherlech dei pro tram propaganda!

  • Fredo am 10.03.2018 19:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Also ech sinn na net domadder matgefuer, mee sinn awer total zefridden mat dem Dengen do

  • Hannes Johann am 10.03.2018 12:36 Report Diesen Beitrag melden

    17000 Benutzer der Tram ??!! Ich bin öfter auf Kirchberg habe aber nie viele Passagiere gesehen! Außerdem arbeiten kaum Luxemburger bei der Tram. Wie Churchill schon sagte Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast.... In den Sechzigern wurde die Tram abgeschafft;weil man festgestellt hatte dass sie nicht indie moderne Stadt passt. Luxemburg hat enge Straßen das wird zwangsläufig zu Unfällen führen. Wäre besser gewesen eine Metro zu bauen oder Elektrobusse fahren lassen. Das Geld in den sozialen Wohnungsbau investiert wäre besser gewesen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jeannot Hermes am 11.03.2018 06:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    83% lieben die Tram, déi aner 17% schreiwen hei :D

  • Fredo am 10.03.2018 19:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Also ech sinn na net domadder matgefuer, mee sinn awer total zefridden mat dem Dengen do

  • Ee Kuss fir de Bus am 10.03.2018 17:48 Report Diesen Beitrag melden

    Was soll man denn sonst nehmen wenn man auf Kirchberg unterwegs ist??? Die Busse wurden ja alle ins "Hinterland" verbannt, wo keiner weiss wo genau man welchen Bus nehemn soll. So schafft man sich eben auch Trambenutzer

  • De Statistiker am 10.03.2018 17:44 Report Diesen Beitrag melden

    Gab es jemals schon eine ILRES Umfrage die nicht das Resultat gezeigt hat was der Auftraggeber gewünscht hat? ILRES: Kauf dir deine Meinung!!

  • Hannes Johann am 10.03.2018 12:36 Report Diesen Beitrag melden

    17000 Benutzer der Tram ??!! Ich bin öfter auf Kirchberg habe aber nie viele Passagiere gesehen! Außerdem arbeiten kaum Luxemburger bei der Tram. Wie Churchill schon sagte Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast.... In den Sechzigern wurde die Tram abgeschafft;weil man festgestellt hatte dass sie nicht indie moderne Stadt passt. Luxemburg hat enge Straßen das wird zwangsläufig zu Unfällen führen. Wäre besser gewesen eine Metro zu bauen oder Elektrobusse fahren lassen. Das Geld in den sozialen Wohnungsbau investiert wäre besser gewesen